Mit Cookies können wir unsere Serviceleistungen besser erbringen. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Personenbezogene Daten werden nicht gespeichert. Hier erfahren Sie mehr.

Medien / Produkt- und Serviceneuheiten / Einführung des Atlas Copco Bohrgeräts Simba W6 C jetzt auch auf weiteren Märkten

Einführung des Atlas Copco Bohrgeräts Simba W6 C jetzt auch auf weiteren Märkten

2009-06-11

Nachdem das Bohrgerät Simba W6 C seine Bewährungsprobe in Schweden bei LKAB, einem der weltweit führenden Hersteller von Eisenerzprodukten, erfolgreich bestanden hat, wird es nun von Atlas Copco offiziell auf den Markt gebracht. Patrik Ericsson, Product Manager für Simba Bohrgeräte bei Atlas Copco, erklärt: „Da wir die Zufriedenheit unserer Kunden in den Mittelpunkt stellen, wollen wir ihnen das bestmögliche Gerät für ihre Anforderungen bieten. Die Zusammenarbeit mit einem weltweit führenden Bergbauunternehmen wie LKAB zeigt deutlich, dass hohe Ansprüche ausgezeichnete Produkte hervorbringen.“

Simba W6 C

Die Bohrgeräte Simba W6 C sind mit einem Steuersystem ausgestattet, das speziell für den Einsatz von Imlochhämmern entwickelt wurde.


Die Zusammenarbeit von Atlas Copco und LKAB hat bereits eine längere Tradition, die auf dem Anspruch hoher Produktivität, Verlässlichkeit und Bohrgenauigkeit gründet. Das Ergebnis ist die Entwicklung und Herstellung von Bohrgeräten für immer tiefere Bohrlöcher mit einer minimalen Bohrabweichung sowie eine Vergrößerung der Sohlenabstände. Die Bohrgeräte vom Typ Simba W469 wurden 1995 eingeführt und seitdem erfolgreich in den schwedischen Bergwerken Kiruna und Malmberget eingesetzt. 2006/2007 wurde die Geräteausstattung durch das Bohrgerät Simba W6 C ergänzt. Es eignet sich besonders für die hydraulisch angetriebenen Imlochhämmer von Wassara und erzeugt lange, gerade Bohrlöcher mit einer minimalen Bohrabweichung von unter 1 Prozent. Vom Tieflochbohren abgesehen, kann das Bohrgerät Simba W6 C auch für das Langlochbohren umgerüstet werden. Diese Methode kommt im Malmbergeter Bergwerk von LKAB zum Einsatz.

Simba W6 C
Seit über zwei Jahren werden die Bohrgeräte Simba W6 C dem Praxistest in den zwei LKAB Bergwerken Kiruna und Malmberget unterzogen. Bis jetzt haben die Ergebnisse die hohen Erwartungen des Unternehmens vollständig erfüllt.
 
Die Bohrgeräte Simba W6 C sind mit einem Steuersystem ausgestattet, das die Bohrleistung von Imlochhämmern erheblich verbessert. Mit den Bohrgeräten Simba W6 C können Fächerbohrungen vollautomatisch und ohne Überwachung durchgeführt werden, so dass der Bediener mehrere Bohrgeräte gleichzeitig beaufsichtigen kann. Wenn sich eher der manuelle Betrieb empfiehlt, bietet die Kabine mit Klimaanlage, Schwingungsdämpfung und Lärmschutz optimale Arbeitsbedingungen.
 
Ein bedeutendes Merkmal ist das Wasserpumpsystem, das effizient, wasserdicht und zu geringen Gesamtkosten arbeitet. Das Lüftungssystem sorgt für eine lange Lebensdauer der Pumpe, und die Pumpendrucksteuerung verbessert die Effizienz und Lebensdauer des Bohrhammers.
 

Weitere Informationen erhalten Sie von:

Atlas Copco Underground Rock Excavation gehört zum Geschäftsbereich Construction and Mining Technique von Atlas Copco. Diese Abteilung entwickelt, fertigt und vermarktet eine breite Palette von Tunnel- und Bergbaumaschinen für unterschiedliche Untertagebau-Anwendungen weltweit. Sie engagiert sich besonders für innovative Konstruktionen und Aftermarketsysteme mit einem Mehrwert für den Kunden. Der Hauptsitz und das Hauptfertigungszentrum befinden sich im schwedischen Örebro.