Mit Cookies können wir unsere Serviceleistungen besser erbringen. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Personenbezogene Daten werden nicht gespeichert. Hier erfahren Sie mehr.

Medien / Produkt- und Serviceneuheiten / Wirtschaftlichkeit bei Atlas Copco setzt neue Maßstäbe in der Branche

Wirtschaftlichkeit bei Atlas Copco setzt neue Maßstäbe in der Branche

2008-04-04

Antwerpen (Belgien), 2. April 2008. Wieder einmal konnte Atlas Copco mit der Einführung der neuen GA-Serie öleingespritzter Kompressoren seine weltweite Führung bei der Herstellung von öleingespritzten Kompressoren behaupten. Jedes Bauteil der GA-Serie wurde sorgfältig berechnet und konstruiert, um den Kunden von Atlas Copco ein Produkt nach den höchsten Standards in Sachen Zuverlässigkeit und Wirtschaftlichkeit zu bieten.

„Die neue GA+-Serie öleingespritzter Kompressoren ist das Ergebnis kontinuierlicher Investitionen in die Produktentwicklung und wird unsere Führungsrolle in der Kompressortechnologie weiter stärken“, so Ronnie Leten, Präsident des Geschäftsbereichs Kompressortechnik von Atlas Copco. „Unser Streben nach Wirtschaftlichkeit vor dem Hintergrund von Umweltschutz und Klimawandel hat zu einer komplett neuen Kompressorserie entsprechend den Vorstellungen von Atlas Copco geführt.“
 

GA 160 oil injected screw air compressor
Das Unternehmen Atlas Copco hat viele Jahre Erfahrung mit den wichtigsten Anforderungen seiner Kunden: die Maximierung der Produktion mit erstklassigen, höchst wirtschaftlichen Maschinen. Um diesen Anforderungen gerecht zu werden, legt Atlas Copco den Schwerpunkt auf den Ausschluss von Produktionsstillstandzeiten und eine Minimierung der Kosten für jeden Kubikmeter produzierter Druckluft. Komplett ausgestattete Produkte, integrierte Drehzahlregelung (VSD: Variable Speed Drive) und die Entwicklung maßgeschneiderter Lösungen sind nur wenige Beispiele für Innovationen, die individuelle Anforderungen an Zuverlässigkeit, Luftqualität und Wirtschaftlichkeit erfüllen oder übertreffen.

Die Wirtschaftlichkeit der neuen GA-Serie wird unter anderem durch modernste Kompressorelemente mit dem asymmetrischen Schraubenprofil von Atlas Copco erreicht, das eine drastische Verringerung volumetrischer Verluste bewirkt. Dank der Optimierung von Öleinspritzung, Ölkreislauf und Öltemperatur erfolgt der Verdichtungsprozess bei den niedrigst möglichen Temperaturen, um die thermodynamischen Verluste zu minimieren.

Paulo Pereira
„Allerdings“, so Paulo Pereira, GA-Produkt-Manager bei Atlas Copco, „zeichnet sich der wirtschaftlichste Kompressor nicht nur durch ein effizientes Schraubenelement aus. Es ist unerlässlich, auch alle Elemente um die Kernkomponente herum zu optimieren. Bei der Entwicklung der neuen GA-Serie haben wir besonders darauf geachtet, alle möglichen Verlustarten zu reduzieren, gleich ob im Strömungsverhalten, in der Mechanik oder in der Elektrik. Zu diesem Zweck wurden die neuesten Konstruktionsverfahren wie z. B. die Analyse der numerischen Strömungsmechanik (CFD: Computational Fluid Dynamics) eingesetzt.“
 

Weitere Konstruktionsmerkmale zur Verringerung des Energiebedarfs zeigen sich in der Verwendung von Radiallüftern mit Drehzahlregelung, Motoren mit hohem Wirkungsgrad sowie Druckluft-verlustfreiem Kondensatablass. Zusätzliche energiesparende Optionen wie ein integriertes Wärmerückgewinnungssystem und/oder eine Drehzahlregelung für den Hauptantriebsmotor bieten noch größere Vorteile.
 
Parallel zu den neuen GA-Kompressoren – und erneut als Ergebnis kontinuierlicher Verbesserungen der Kernprodukte – hat Atlas Copco eine neue Serie integrierter und freistehender Kältemitteltrockner mit energiesparenden Funktionen wie SAVER Cycle Control (SCC) und hocheffizientem Wärmetauscher mit minimalem Druckverlust entwickelt.
 
Mit all diesen Merkmalen bietet das Unternehmen Atlas Copco seinen Kunden den garantiert höchsten Wirkungsgrad für Druckluftsysteme.
 

Oil injected screw element
Zuverlässigkeit wird in erster Linie durch die betriebsintern entwickelten asymmetrischen Schraubenprofile mit hoher Verschleißfestigkeit sowie durch sorgfältig ausgewählte Lager erreicht. Außerdem gewährleistet der robuste, kompakte Aufbau der neuen GA-Serie einen unterbrechungsfreien Betrieb unter den schwierigsten Bedingungen und wird von Umgebungstemperaturen von bis zu 55 °C oder staubigen Umgebungen nicht beeinträchtigt. Diese Merkmale verlängern die Lebensdauer von Bauteilen und Gerät deutlich.
 
Die Luftqualität hängt von zwei wichtigen Elementen ab: einem hocheffizienten System zur Ölabscheidung, um die Ölrückstände in der Druckluft zu minimieren, und einem hochmodernen integrierten oder freistehenden Kältemitteltrockner. Dabei wurde großer Wert auf die Systemintegration gelegt. Sämtliche Bauteile sind optimal integriert, um die Stellfläche zu verringern und die Anschlüsse zu erleichtern. Der neue GA Full Feature mit integriertem Kältemitteltrockner und Druckluftfilter sorgt für kontinuierliche Versorgung mit sauberer, trockener Luft und schont so die Produktionsgeräte, steigert die Systemzuverlässigkeit und verhindert teure Stillstandszeiten und Verzögerungen in der Produktion.
 
Divisional President Chris Lybaert behauptet selbstbewusst: „Die neue GA-Serie setzt unter den öleingespritzten Kompressoren neue Maßstäbe und wird die überragende Position des Unternehmens in diesem Bereich noch stärken.“
 

Diese´Presseinformation können Sie hier als PDF oder rtf Datei herunterladen

Weitere Informationen zu der neuen GA - Baureihe finden Sie unter:
www.airforwinners.com


Die Fotos finden Sie in unserem Photoarchiv unter folgenden Nummern:
Z000096; Z00097; 101881; Z000105
Link zum Photoarchiv:


Reimund Scherff

Reimund Scherff

Business Line Manager Oilfree Air

Atlas Copco Kompressoren und Drucklufttechnik

Langemarckstraße 35
45141 Essen