Mit Cookies können wir unsere Serviceleistungen besser erbringen. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Personenbezogene Daten werden nicht gespeichert. Hier erfahren Sie mehr.

Medien / Produkt- und Serviceneuheiten / Akkubetriebene Geräte machen den Bergbau sauberer und sicherer

Akkubetriebene Geräte machen den Bergbau sauberer und sicherer

2016-05-09

Atlas Copco stellt sein erstes akkubetriebenes Produkt im Segment Bergbau/Untertage vor. In Sachen Sicherheit für Bediener entspricht und übertrifft der Akku Scooptram ST7 die Umweltstandards und die Sicherheitsanforderungen im modernen Bergbau.

Traditionell werden für unterirdisch genutzte mobile Geräte im Bergbau Dieselmotoren eingesetzt, die Emissionen abgeben und so teure Ventilationssysteme bedingen.

In Minen werden bereits Elektrobagger eingesetzt, die aber an Stromkabeln hängen und so einer begrenzten Reichweite und weiteren Betriebserfordernissen unterliegen.

Der Trend für tiefere Gruben hält an, und Bergbauunternehmen wünschen sich mehr Kontrolle über ihre Operationen. Der Akku Scooptram ST7 spricht diese Anforderungen mit automatisierten Funktionen an, darunter die Fähigkeit zur Steuerung mehrerer Lader von einem sicheren, entfernten Standort und das Planen und Wiederholen konstant perfekter Produktionszyklen.

„Lader und Lkws verbrauchen etwa 80 % des Dieselkraftstoffs unter Tage. Lader werden oft in besonders schwierig zu belüftenden Minensackgassen eingesetzt. Um Arbeitsumgebung und Ventilationskosten zu optimieren war die Einführung eines akkubetriebenen Laders als unser erstes Produkt dieser Art für Atlas Copco eine klare Wahl“, so Lars Senf, Vizepräsident Marketing der Unternehmenssparte Untertagebau von Atlas Copco.

Die Initiative zur Schaffung akkubetriebener Geräten wurde durch Entwicklungen in der Akkutechnologie vorangetrieben, die leistungsfähige und produktive Geräte ohne Emissionen möglich machten. Der Akku Scooptram ST7 ist ein erster Schritt in Sachen akkubetriebener Geräte für den Untertagebau; die Zukunft dürfte eine breite Palette solcher Geräte, darunter Schaufeln, Lkw und Bohrer, bringen.

„Die offensichtlichen Vorteile des Akkubetriebs bedingen in der Summe eventuell nicht so offensichtliche Effekte: Geringere Umweltbelastung, höhere Zufriedenheit der Arbeiter, besserer Stand in der Gemeinde“, so Erik Svedlund, Produktmanager Elektrofahrzeuge, Underground Material Handling

Atlas Copco schafft Lösungen, die nicht nur monetäre, sondern auch weiter gefasste Profite ermöglichen. Sichere, komfortablere Arbeitsplätze, reduzierter Energieverbrauch und das Wegfallen giftiger Emissionen summieren sich zu einem Profit, der schwer zu quantifizieren, aber leicht zu verstehen ist. Ein weiterer Beweis für Atlas Copcos Motto: Ideen versetzen Berge.

Der Akku Scooptram ST7 wird zunächst in Nordamerika und dann sukzessive weltweit eingeführt.

Weitere Informationen erhalten Sie von:

Die Unternehmenssparte Untertagebau von Atlas Copco gehört zum Geschäftsbereich Bergbautechnik. Sie ist zuständig für Entwicklung, Fertigung und Vermarktung einer breiten Palette an Tunnel- und Bergbaumaschinen für verschiedene Einsatzbereiche im Untertagebau weltweit. Der Schwerpunkt liegt auf der Steigerung des Kundennutzens durch innovatives Produktdesign und Supportsysteme für den Aftermarket. Hauptsitz und Hauptproduktionsstätte befinden sich im schwedischen Örebro.