Mit Cookies können wir unsere Serviceleistungen besser erbringen. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Personenbezogene Daten werden nicht gespeichert. Hier erfahren Sie mehr.

Medien / Produkt- und Serviceneuheiten / Atlas Copco stellt die umfassende HiLight-Serie für bessere, sicherere und produktivere Baustellen vor

Atlas Copco stellt die umfassende HiLight-Serie für bessere, sicherere und produktivere Baustellen vor

2016-04-29

Atlas Copco erweitert seine HiLight-Lichtmastserie auf sieben Modelle, darunter vier fortschrittliche LED-Lösungen. Die umfassende HiLight-Serie gibt Nutzern breit gefächerte Optionen für die Beschaffung sehr sicherer und effizienter Lichtmasten für verschiedene Anwendungen und Segmente, darunter Baugewerbe, Events im Freien und Industriebranchen.

HiLight LED-Serie 2
Die HiLight-Serie umfasst die LED-Lichtmasten H5+, B5+, V5+ und E3+ sowie die Halogen-Metalldampf-Varianten V4, H4 und E2.

Atlas Copcos neueste LED-Lichtmasten verfügen über eine einzigartige, vollständig bidirektionale optische Linse, die die funktionale Ausleuchtung maximiert und „Dunkelbereiche“ minimiert, und so Effizienz gewährleistet. Je nach Modell kann ein einziger LED-Mast bis zu 5.000 m2 mit einer durchschnittlichen Helligkeit von 20 Lux ausleuchten. Dabei bieten die LED-Lichtmasten, je nach Modell, Betriebszeiten zwischen Betankung bis zu 260 Stunden und verbrauchen weniger als 0,5 Liter Kraftstoff pro Stunde.


Die Betriebskosteneinsparungen werden weitgehend durch dedizierte Power Packs bedingt, die den Motor vor Unterforderung schützen und so die Leistung optimieren und die Effizienz steigern, was die Lebensdauer der Power Pack-Module der LED-Modelle verbessert. Die LED-Lampen wurden auf Mobilität und Leistung hin entwickelt. Die strapazierfähigen Fluter profitieren von hohem Eindringungs- und Stoßschutz (Ingress Protection und Impact Protection). Als zusätzlichen Vorteil bieten LED-Lampen eine höhere Haltbarkeit ohne Verschlechterung der Lux-Werte und bieten konstantes Licht. Die HiLight LED-Modelle minimieren zudem die für viele Bauumgebungen typischen, häufigen Lampenwechsel und reduzieren CO2-Emissionen um 70 %, da weniger Kraftstoff verbraucht wird.

Sergio Salvador, Product Marketing Manager für Lichtlösungen bei Atlas Copco Portable Energy: „Dank der neuesten Ergänzungen der Rebrand-Serie HiLight und der intensiven Erforschung modernster Lichttechnik können Baustellen nun heller, sicherer und produktiver werden.

Das neueste Mitglied der Serie ist der hochwertige Lichtmast HiLight H5+. Ideal für große Baustellen auf denen die Arbeiter ständig in Bewegung sind bietet er einen erstklassigen Kraftstoffverbrauch. Dank 4 LED-Lampen, die je 350 W Licht abgeben, kann der HiLight H5+ eine Fläche von 5.000 m2 bei optimaler Leuchtkraft ausleuchten. Das kompakte Modell ist leicht zu transportieren; es passen 10 Einheiten auf einen standardmäßigen 13-Meter-LKW.

Das Modell HiLight B5+ eignet sich für Anwendungen wie Musik- und Sportveranstaltungen, Wohnungs- und Straßenbau, temporäre öffentliche Beleuchtung und Öl und Gas. Mit modernster LED-Technologie von Atlas Copco ausgestattet bieten die Lampen außergewöhnliche Haltbarkeit ohne Lichtverluste. Der senkrechte Hydraulikmast bietet dank der Ausleuchtung einer Fläche von bis zu 5.000 m2 maximale Arbeitersicherheit. Das Modell B5+ ist kompakt und entsprechend transportabel und einfach zu installieren. Dank seinem Verbrauch von weniger als 0,5 Liter Kraftstoff pro Stunde hat der B5+ eine Laufzeit zwischen Betankung von 260 Stunden.

Ideal für allgemeine Bau- und widrige Bergbaubedingungen kann der HiLight V5+ eine Fläche von ca. 5.000 m2 beleuchten und bietet dabei Kraftstoffeinsparnisse von bis zu 60 % im Vergleich zum typischen Kraftstoffverbrauch einer 6 kW-Metalldampflampenlösung. Die LED-Lampen im V5+ wurden auf Mobilität und Leistung hin entwickelt; schwere Fluter profitieren von den hohen Eindringungs- und Stoßschutzwerten.

Der HiLight V4 ist die führende Lösung im Segment der 4000 W-Metalldampflampenlösungen und kann eine Fläche von 4.000 m2 ausleuchten. Zudem bieten die Modelle HiLight V4 und V5+ die kompakteste Stellfläche im Segment der manuell bedienten Masten, was es Benutzer erlaubt, bis zu 20 Einheiten auf ein Fahrzeug zu laden. Die Modelle integrieren weiter eine Reihe wichtiger Funktionen, darunter der geschlossene Rahmen und die bekannte, extrem langlebige HardHat®-Polyethylenabdeckung, die rauen Bedingungen widersteht und vor Korrosion schützt.

Der HiLight H4, der Metalldampfzwilling der HiLight V4, bietet eine hochbelastbare galvanisierte Stahlabdeckung und einen Hydraulikmast und kann eine Fläche von 4.000 m2 ausleuchten.

Die Erweiterung der Serie wird durch die neuen Elektromodelle HiLight E2 und E3+ abgerundet, die außergewöhnliche Plug-and-Light-Funktionen bieten. Benutzer schließen sie einfach an eine beliebige Stromquelle (Hilfsenergie, elektrische Generator oder Netzanschluss) an, was zur überragenden Energieeffizienz beiträgt.

Der E2 deckt ca. 2.000 m2 ab, der E3+, der die Vorteile der aktuellen LED-Technologie nutzt, kann eine Fläche von 3.000 m2 ausleuchten. Beide sind für Anwendungen wie Veranstaltungen, städtische Baustellen, Straßenbau und temporäre öffentliche Beleuchtung geeignet.


Atlas Copco ist ein weltweit führender Anbieter nachhaltiger Produktivitätslösungen. Das Unternehmen bietet Kunden innovative Kompressoren, Vakuumlösungen, Luftaufbereitungssysteme, Bau- und Bergbaugeräte, Elektrowerkzeuge und Montagesysteme. Bei den Produkten und Dienstleistungen von Atlas Copco stehen Produktivität, ein hoher Wirkungsgrad, Sicherheit und ergonomische Gestaltung im Mittelpunkt. Das Unternehmen wurde 1873 gegründet, hat seinen Hauptsitz in Stockholm und beliefert Kunden in über 180 Ländern. 2015 erzielte Atlas Copco Einnahmen in Höhe von 102 Mrd. SEK (11 Mrd. EUR) und beschäftigte mehr als 43.000 Mitarbeiter.

Portable Energy ist ein Geschäftsbereich von Atlas Copco Construction Technique. Dieser Bereich entwickelt, produziert und vertreibt weltweit fahrbare Kompressoren, Hochdruck-Booster und Generatoren für eine mobile Stromversorgung. Die Produkte werden unter verschiedenen Markennamen für Kunden im Bauwesen, im Bergbau, in der Öl- und Gasindustrie und im Mietservice angeboten. Der Hauptsitz der Abteilung und die Hauptentwicklungsstätte befinden sich im belgischen Antwerpen. Produktionsstätten sind weltweit, hauptsächlich aber in Belgien, Spanien, den USA, Indien, Brasilien und in China zu finden.