Mit Cookies können wir unsere Serviceleistungen besser erbringen. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Personenbezogene Daten werden nicht gespeichert. Hier erfahren Sie mehr.

Medien / Produkt- und Serviceneuheiten / Atlas Copco fügt fahrbaren Kompressoren PACE hinzu

Atlas Copco fügt fahrbaren Kompressoren PACE hinzu

2016-04-29

Atlas Copco führt zwei fahrbare Mehrzweckkompressoren mit dem bahnbrechenden PACE-System (Pressure Adjusted through Cognitive Electronics) ein, das mehrere, exakt an die Anwendung angepasste Druck- und Durchflusseinstellungen ermöglicht. Dank der beispiellosen Vielseitigkeit des XAVS 186 kann ein einzelner, frei auf zwischen 7 und 14 bar einstellbarer Kompressor effizient Strom für Arbeiten liefern, für die früher mehrere Geräte erforderlich gewesen wären.

XAVS 186 Jd S4 APP
Mit dem intuitiven PACE-System kann der XATS 186 zwischen 7 und 10 bar in 0,2-Schritten eingestellt werden; der XAVS 186 ist ebenso zwischen 7 und 14 bar einstellbar. Entsprechend können Benutzer Luftstrom und Druck mit nur einem Kompressor exakt an Ihre Bedürfnisse anpassen, egal, ob Strahlarbeiten, Steinbrüche, Baubohrungen oder benutzergeführte Geräte bedient werden. Anwender profitieren von einer besseren Kraftstoffeffizienz bei gleichzeitiger Verbesserung der Gesamtnutzung der Einheit und realisieren so eine höhere Rendite.

Der Volumenstrom reicht von 9,8 bis 11,4 m3/min (XATS 186) und 10,1 bis 11,4 m3/min (XAVS 186). Die Serie 186 erhöht das Wartungsintervall für Kompressoröl auf 1.000 Betriebsstunden oder alle zwei Jahre, was die Verfügbarkeit maximiert und Kosten minimiert.

Beide Modelle nutzen Atlas Copcos gefeiertes Druckluftelement und den leistungsstarken John Deere Phase-IV-Motor. In Verbindung mit dem PACE-System ist das Ergebnis ein Kompressor, der eine verbesserte Effizienz, Zuverlässigkeit und Langlebigkeit bietet und dabei die Gesamtbetriebskosten so gering wie möglich hält.

Ben Van Hove, Vizepräsident für Marketing bei Atlas Copcos Portable Energy Division: „Für Betreiber, die mehrere Geräte nutzen, um Volumen von bis zu 11 m3/min und Drücke von 7 bis 14 bar zu realisieren, ist die der Moment zum Umdenken. Mit der Serie 186 ist nur noch ein Kompressor erforderlich, um diese unterschiedlichen Bedürfnisse anzusprechen. Dies ist das Ergebnis der intensiven Arbeit an unserem bahnbrechenden PACE-System, das Nutzern mehr Leistung und Kontrolle bietet als je zuvor.

Zudem ermöglicht die integrierte XC2003-Steuereinheit Bedienern die vollständige Kontrolle und bietet mehrere einfach verwendbare Funktionen, einschließlich der Überwachung der Kompressorverwendung und der Ausgabe einer Erinnerung an geplanten Wartungsarbeiten.

Leicht und kompakt können 186-Kompressoren problemlos geschleppt werden, entsprechendes Zubehör ist optional erhältlich. Weitere Optionen sind: Stützrad oder Stützfuß, Verkehrsbeleuchtungssystem, Unterlegkeile, Zubehör im Bereich der Luftqualität wie Nachkühler und Umgehungsventil, Kaltstart, Sicherheitspatrone, Funkenfänger und Einlassabschaltventil.

Atlas Copco ist ein weltweit führender Anbieter nachhaltiger Produktivitätslösungen. Das Unternehmen bietet Kunden innovative Kompressoren, Vakuumlösungen, Luftaufbereitungssysteme, Bau- und Bergbaugeräte, Elektrowerkzeuge und Montagesysteme. Bei den Produkten und Dienstleistungen von Atlas Copco stehen Produktivität, ein hoher Wirkungsgrad, Sicherheit und ergonomische Gestaltung im Mittelpunkt. Das Unternehmen wurde 1873 gegründet, hat seinen Hauptsitz in Stockholm und beliefert Kunden in über 180 Ländern. 2015 erzielte Atlas Copco Einnahmen in Höhe von 102 Mrd. SEK (11 Mrd. EUR) und beschäftigte mehr als 43.000 Mitarbeiter.

Portable Energy ist ein Geschäftsbereich von Atlas Copco Construction Technique. Dieser Bereich entwickelt, produziert und vertreibt weltweit fahrbare Kompressoren, Hochdruck-Booster und Generatoren für eine mobile Stromversorgung. Die Produkte werden unter verschiedenen Markennamen für Kunden im Bauwesen, im Bergbau, in der Öl- und Gasindustrie und im Mietservice angeboten. Der Hauptsitz der Abteilung und die Hauptentwicklungsstätte befinden sich im belgischen Antwerpen. Produktionsstätten sind weltweit, hauptsächlich aber in Belgien, Spanien, den USA, Indien, Brasilien und in China zu finden.