Mit Cookies können wir unsere Serviceleistungen besser erbringen. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Personenbezogene Daten werden nicht gespeichert. Hier erfahren Sie mehr.

Medien / Produkt- und Serviceneuheiten / Die weltweit ersten Futterrohr-Vortriebssysteme für 1,2 m

Die weltweit ersten Futterrohr-Vortriebssysteme für 1,2 m

2013-04-24

Mit den in der Bauindustrie ersten Futterrohr-Vortriebssystemen, die auf Bohrungen mit einem Durchmesser von 1,2 m ausgelegt sind, eröffnet Atlas Copco neue Möglichkeiten im Bereich großer Bohrlöcher.

Atlas Copco Schweden – marraskuu 2012 003
Futterrohr-Vortriebssysteme für große Durchmesser aus dem Symmetrix-Sortiment von Atlas Copco werden weltweit als Alternative zum herkömmlichen Pfahlbohren verwendet. Mit der Einführung des branchenweit ersten Systems für Futterrohre mit einem Durchmesser von 1,2 m ergeben sich neue Anwendungsmöglichkeiten für Bohrunternehmen.
Dabei eröffnen sich mit dem neuen Futterrohrsystem nicht nur Wege in neue Anwendungsbereiche, vielmehr lässt sich damit beim Anlegen großer Bohrlöcher Zeit und Geld sparen.

„Wir sind stolz darauf, das erste Unternehmen zu sein, das diese Systemgröße auf dem Markt verfügbar macht“, sagt Mario Andrade, Product Line Manager für Futterrohr-Vortriebssysteme mit großem Durchmesser. „Angesichts der steigenden Nachfrage nach Anwendungen für große Bohrlöcher, bei denen Drehbohren mit Schlagunterstützung erforderlich ist, bietet sich Bauunternehmen hiermit die optimale Lösung.“

Im Vergleich zum herkömmlichen Pfahlbohren für Fundamentarbeiten bietet das Futterrohr-Vortriebssystem mit Schlagmechanismus aus dem Symmetrix-Sortiment eine Reihe wichtiger Vorteile. Beispielsweise lassen sich Bohrgerät und Futterrohr in einem Arbeitsgang installieren, was eine erhöhte Produktivität zur Folge hat. Zudem geht hier die Fähigkeit zum Tieflochbohren mit einer außergewöhnlichen Geradheit des Bohrlochs Hand in Hand.

borrbild.jpg
Ein Bauunternehmen, das bereits von dem 1,2-m-System profitiert hat, ist Lännen Alituspalvelu Oy aus Finnland. Diese Firma hat sich auf Horizontalbohrungen für Unterführungen spezialisiert und kürzlich für Projekte mit 1,2-m-Futterrohr im ganzen Land Symmetrix in Kombination mit dem Senkbohrhammer QL300 DTH eingesetzt.

Dazu Operations Manager Pekka Vepsä: „Futterrohrvortrieb mit DTH-Hämmern ist eine gute Methode, vor allem hier in Skandinavien, wo wir durch sehr harten, widerstandsfähigen Felsen oder durch Findlinge bohren müssen. Wir nutzen das System für Futterrohre zwischen 219 und 1.220 mm und können mit hoher Präzision durch jede Art von Boden bohren. Ich war vor allem von der guten Leistung des Hammers in dem neuen System überrascht, der selbst hier in unserem harten finnischen Gestein einen hervorragenden Bohrfortschritt ermöglicht hat.“

Andy Jacques, Operations Manager beim Kompetenzzentrum für Anwendungen mit großen Bohrlöchern bei Atlas Copco, erklärt: „Wir möchten unseren Kunden alle erforderlichen Bohrwerkzeuge zur Verfügung stellen – von der Bohrkrone bis hin zu Adaptern, Bohrstangen, Hämmern, Bohrerverkleidungen, Futterrohren, Kompressoren und Pumpen, dazu die technische Beratung zur korrekten Verwendung und Wartung dieser Geräte.“

Neben der Weiterentwicklung des Symmetrix-Sortiments erweitert Atlas Copco auch seinen Mietservice, sodass Bauunternehmer ihren vertraglichen Verpflichtungen auf die effizienteste Weise ohne die hohen Investitionskosten einer Anschaffung nachkommen können. Nach Angaben von Atlas Copco ist diese Lösung vor allem dann interessant, wenn die Anaschaffungskosten einen beträchtlichen Anteil der aus dem Vertrag erwirtschafteten Einnahmen ausmachen. Dazu abschließend Jacques: „Wir behaupten nicht, allen alles bieten zu können, aber wer mit großen Bohrlochdurchmessern arbeitet, findet bei uns das umfangreichste Sortiment an Geräten und Serviceleistungen, das ein einzelnes Unternehmen bieten kann.“

Weitere Informationen erhalten Sie von:

  • Mario Andrade, Product Line Manager für Futterrohr-Vortriebssysteme mit großem Durchmesser
    Atlas Copco Geotechnical Drilling and Exploration
    Telefon: +358 408 253 039, Fax: +358 207 189 351
    E-Mail: mario.andrade@fi.atlascopco.com
  • Andy Jacques, Business Line Manager, Operations Manager H & F Drilling
    Atlas Copco Bau- und Bergbautechnik
    Telefon: +44 (0) 7971 650424, Fax: +44 (0) 7971 650424
    E-Mail: andy.jacques@uk.atlascopco.com
  • Mikael Wester, Communications Manager
    Atlas Copco Geotechnical Drilling and Exploration
    Telefon: +46 (0)70 810 01 87, Fax: +46 (0)8 591 187 82
    E-Mail: mikael.wester@se.atlascopco.com

Atlas Copco ist ein Industriekonzern, der eine weltweite Spitzenposition in den folgenden Bereichen einnimmt: Kompressoren, Expander und Luftaufbereitungssysteme, Bau- und Bergbaugeräte, Kraftwerkzeuge und Montagesysteme. Dank seiner innovativen Produkte und Dienstleistungen kann Atlas Copco Lösungen für nachhaltige Produktivität liefern. Das Unternehmen wurde 1873 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Stockholm, Schweden. Es ist weltweit in über 170 Ländern vertreten. 2012 beschäftigte Atlas Copco 39.800 Mitarbeiter und erzielte Einnahmen von 90,5 Mrd. SEK (10,5 Mrd. EUR).

Atlas Copco Geotechnical Drilling and Exploration ist ein Teil des Unternehmensbereichs Bau- und Bergbautechnik von Atlas Copco. Hier werden Ausrüstungen für Explorationsbohrungen und Geotechnik entwickelt, hergestellt und vermarktet. Der Hauptsitz befindet sich im schwedischen Märsta. Die insgesamt fünf Produktionsstätten befinden sich in Nordamerika, Europa und Asien.