Mit Cookies können wir unsere Serviceleistungen besser erbringen. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Personenbezogene Daten werden nicht gespeichert. Hier erfahren Sie mehr.

Medien / Produkt- und Serviceneuheiten / Der Minetruck MT42 von Atlas Copco wird erheblich aufgerüstet

Der Minetruck MT42 von Atlas Copco wird erheblich aufgerüstet

2014-11-10

Nachdem der bekannte 42-Tonner von Atlas Copco aus der Sparte Minetruck eine erhebliche Aufrüstung zur Steigerung der Produktivität und Erhöhung der Sicherheit und Nachhaltigkeit erhalten hat, wird nun ein neues Kapitel in dessen Erfolgsgeschichte aufgeschlagen.

Minetruck MT42

Zur Optimierung der Produktivität und Einhaltung der Emissionsrichtlinien wurde der bekannte Minetruck MT42 von Atlas Copco mit einer Reihe neuer Funktionen ausgestattet.


Seit seiner Markteinführung im Jahr 2009 ist der Minetruck MT42 von Atlas Copco ein treuer und zuverlässiger Arbeiter in Minen auf der ganzen Welt. Nun wurde diese leistungsstarke 42 Tonnen-Maschine mit einer ganzen Reihe Verbesserungen aufgerüstet, mit denen er sicherlich in der Lage sein wird, seinen eigenen Produktivitätsrekord zu brechen.

Zu den hervorstechendsten Neuerungen gehören zum einen eine überarbeitete Kippmulde mit neuartiger Heckklappe und eine neue Motorvariante zur Erfüllung der Emissionsrichtlinien.

Neue Kippmulde mit Heckklappe
Die neue Kippmulde ist aus hochfestem Stahl gefertigt. Trotz der gleichen physischen Volumengröße wie ihre Vorgängerin ist ihre Ausschütthöhe niedriger. Der erneuerte und optimierte Aufspannwinkel erleichtert zudem die Materialausschüttung.

Darüber hinaus ist die neue Kippmulde mit einer innovativen Heckklappe ausgestattet, die wie ein Rieselschutz wirkt. Die Heckklappe klappt vor dem Ausschütten automatisch am Ende der Kippmulde nach unten, ohne die Bodenfreiheit oder das Sichtfeld der Rückfahrkamera zu beeinträchtigen. Die Klappe wird hydraulisch betätigt und ihre Stellung wird dem Fahrer auf dem Display in der Kabine angezeigt.

Minetruck MT42

Die innovative Heckklappe klappt vor dem Ausschütten am Ende der Kippmulde nach unten, ohne die Bodenfreiheit oder das Sichtfeld der Rückfahrkamera zu beeinträchtigen


Motor gemäß Tier 4 Final
Der neue Motor im Minetruck MT42 ist der Cummins QSX15. Seine Emissionswerte tendieren gegen Null und somit erfüllt er sowohl die Anforderungen der EPA-Norm Tier 4 Final und die EU-Vorgaben der Stufe IV. Im Vergleich zu den Tier 3-Emissionswerten erreicht der neue Motor eine Reduzierung von 90 Prozent sowohl für Feinstaub als auch Stickoxide.

Der Motor ist vollständig in die Konstruktion des Minetruck MT42 und des Atlas Copco Rig Control Systems (RCS) integriert. Beispielsweise werden der Status des Partikelfilters und der Füllstand des Dieselabgasflüssigkeitstanks auf dem Display in der Fahrerkabine angezeigt.

Diese Motorvariante ist aber nur für Märkte geeignet wo besonders schwefelarmer Dieselkraftstoff (ULSD, Ultra Low Sulfur Diesel) und aschearme Motoröle erhältlich sind.

Retarder für eine höhere Drehzahl
Der Minetruck MT42 kann auch mit einem optionalen elektromagnetischen Retarder-Bremssystem ausgestattet werden. Beim Transport abwärts erzeugt der Retarder Widerstand und Verlangsamung, wodurch ein verschleißfreies Bremsen gewährleistet wird. Unter den richtigen Bedingungen kann auch eine höhere Geschwindigkeit erzielt und somit die Produktivität erhöht werden. Diese Lösung ist besonders nützlich bei einem hohen Maß an abwärtigem Materialtransport mit Last, wie z. B. beim Transport von Abraum oder beim Auf- und Abtragen.

" Jede dieser neuen Funktionen macht dieses Fahrzeug in Sachen Produktivität, Sicherheit, Zuverlässigkeit und Nachhaltigkeit noch besser", so Marcus Lundbergh, Product Manager bei Atlas Copco. "Es geht einfach nur darum so viel Erz wie möglich sicher und kontrolliert zu transportieren und der neue Minetruck MT42 ist darin unübertroffen.

Laut Ankündigungen seitens Atlas Copcos wird der neue Minetruck MT42 ab 2015 ausgeliefert.

Weitere Informationen erhalten Sie von:


Die Unternehmenssparte Untertagebau von Atlas Copco gehört zum Geschäftsbereich Bergbautechnik. Sie ist zuständig für Entwicklung, Fertigung und Vermarktung einer breiten Palette an Tunnel- und Bergbaumaschinen für verschiedene Einsatzbereiche im Untertagebau weltweit. Der Schwerpunkt liegt auf der Steigerung des Kundennutzens durch innovatives Produktdesign und Supportsysteme für den Aftermarket. Hauptsitz und Hauptproduktionsstätte befinden sich im schwedischen Örebro.