Mit Cookies können wir unsere Serviceleistungen besser erbringen. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Personenbezogene Daten werden nicht gespeichert. Hier erfahren Sie mehr.

Medien / Produkt- und Serviceneuheiten / Neues Rig Control System RCS 5 von Atlas Copco mit renommiertem Designpreis ausgezeichnet

Neues Rig Control System RCS 5 von Atlas Copco mit renommiertem Designpreis ausgezeichnet

2013-09-24

Für das Schnittstellendesign des neuen Rig Control System RCS 5 wurde Atlas Copco zu einem der Preisträger des International Design Excellence Award (IDEA) 2013 gekürt.

Beim neuen Rig Control System RCS 5 von Atlas Copco erfolgt die Navigation über einen 15-Zoll-Touchscreen, während Bohrvorgänge über zwei multifunktionale Joysticks gesteuert werden.


Der IDEA Award wird vom Industrial Designers Society of America (IDSA) ausgeschrieben. Er wird seit 1980 verliehen und gehört zu den renommiertesten internationalen Designwettbewerben. Das Rig Control System RCS 5 von Atlas Copco wurde in der Kategorie „Digital Design“ mit der Bronzemedaille ausgezeichnet.

„Es ist uns eine große Ehre, als erstes Unternehmen der Bergbaubranche mit einem Designpreis für ein Steuersystem ausgezeichnet worden zu sein“, so Sisirnath Sangireddy, Team Leader Interaction Design des Industrial Design Competence Center von Atlas Copco. „Damit hat sich erweisen, dass unser Design zu den Spitzenreitern der Branche gehört.“

RCS 5 ist eine Hardware/Software-Schnittstellenlösung für Bohrgeräte. Sie dient als primäre Schnittstelle zwischen Bohrgerät und Bediener. Über lokale oder Fernbedienung ermöglicht sie die Unterstützung, Überwachung und Steuerung des Bohrgeräts. Zudem protokolliert das System zur späteren Analyse Informationen zu Status, Ereignissen und Fehlern.

Für das Schnittstellendesign des neuen Rig Control System RCS 5 wurde Atlas Copco beim International Design Excellence Award (IDEA) 2013 mit einer Bronzemedaille ausgezeichnet.


Die Schnittstelle wurde so gestaltet, dass sich mit ihr verschiedene Szenarien abbilden lassen, beispielsweise beidhändige Bedienung, Farbblindheit des Bedieners sowie wechselnde Lichtbedingungen. Zudem erfüllt sie alle Branchenstandards und sämtliche Anforderungen an die Gebrauchstauglichkeit.

Die Navigation im System erfolgt über einen 15-Zoll-Touchscreen. Bohrvorgänge werden über zwei multifunktionale Joysticks gesteuert, bei denen die wichtigsten Funktionen im oberen Bereich gruppiert sind. Dadurch kann sich der Bediener auf das Bohren konzentrieren, anstatt auf dem Display nach Funktionen zu suchen.

Daraus ergibt sich ein optimaler Arbeitsablauf mit gut strukturierten Informationen und erhöhter Benutzerfreundlichkeit.

„Die Kombination aus Joysticks und Touchscreen bietet ein hochgradig ergonomisches Arbeitsumfeld. Darauf haben wir auch besonderes Augenmerk gelegt“, erläutert Johan Jonsson, Produktmanager bei Atlas Copco. „Unser generelles Ziel bestand darin, ein ergonomisch gestaltetes Bedienungssystem zu entwickeln, das intuitiv bedienbar und einfach in der Anwendung ist. Auf diese Weise kann schneller mit der Produktion begonnen werden, wenn ein neues Bohrgerät zum Einsatz kommt. Zudem lässt sich damit die Einweisungsdauer für neue Bediener verkürzen.“

Das RCS 5 ist derzeit in den großen Aufschlussbohrgeräten der Serie E von Atlas Copco erhältlich.

Weitere Informationen erhalten Sie von:

Die Unternehmenssparte Untertagebau von Atlas Copco gehört zum Geschäftsbereich Bergbautechnik. Sie ist zuständig für Entwicklung, Fertigung und Vermarktung einer breiten Palette an Tunnel- und Bergbaumaschinen für verschiedene Einsatzbereiche im Untertagebau weltweit. Der Schwerpunkt liegt auf der Steigerung des Kundennutzens durch innovatives Produktdesign und Supportsysteme für den Aftermarket. Hauptsitz und Hauptproduktionsstätte befinden sich im schwedischen Örebro.

Herunterladen unserer Fotos aus dem Internet:

Besuchen Sie direkt unser Fotoarchiv:
Zur direkten Kontaktaufnahme mit unserem Fotoarchiv senden Sie eine E-Mail an photo@atlascopco.com, oder rufen Sie uns an unter der Telefonnummer +46 (0)19-227081 bzw. senden Sie ein Fax an + 46(0)19-227082.