Mit Cookies können wir unsere Serviceleistungen besser erbringen. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Personenbezogene Daten werden nicht gespeichert. Hier erfahren Sie mehr.

Medien / Produkt- und Serviceneuheiten / Atlas Copco führt kompakten Ankerbohrwagen ein

Atlas Copco führt kompakten Ankerbohrwagen ein

2013-05-28

Atlas Copco führt einen neuen, kompakten Ankerbohrwagen für Bohrungen in mittleren bis großen Tunneln und Abbaustrecken ein. Das Bohrgerät namens Boltec S ist vollmechanisch und kann auf Abbaustrecken von mindestens 2,8 bis maximal 7,5 Metern arbeiten.Atlas Copco führt einen neuen, kompakten Ankerbohrwagen für Bohrungen in mittleren bis großen Tunneln und Abbaustrecken ein. Das Bohrgerät namens Boltec S ist vollmechanisch und kann auf Abbaustrecken von mindestens 2,8 bis maximal 7,5 Metern arbeiten.

Boltec S

Der neue Boltec S von Atlas Copco


„Durch diese Einführung füllt Atlas Copco eine Marktlücke für kleine, vollmechanische Ankerbohrwagen“, so David Shellhammer, Abteilungsleiter für Atlas Copco Underground Rock Excavation. „Wir freuen uns, einen neuen Ankerbohrwagen anbieten zu können, mit dem in den kleinsten Tunneln und Minen gearbeitet werden kann. Es sollte niemand unter ungesichertem Boden arbeiten müssen, und mit diesem Bohrgerät ist es möglich, manuelle Bohrarbeiten zu vermeiden, die in vielen Fällen bisher die einzige Option in diesem Bereich war.“

„Die niedrige Arbeitshöhe entsteht durch die kurze Länge der Vorschubeinrichtung und die niedrige Kabinenhöhe“, erklärt Paul A. O’Neill, Product Manager bei Atlas Copco. „Der Boltec S ist nur 1,1 Meter lang, das macht ihn zum Besten seiner Klasse.“

Der Boltec S kann mit dem neuen Gesteinsbohrhammer COP 1435 mit 14 kW ausgestattet werden. Er bohrt bis zu 30 % schneller als der leichtere COP 1132 mit 11 kW. Gleichzeitig sind beide Gesteinsbohrhammer aus denselben kurzen Gehäuseteilen zusammengebaut und bieten somit größtmöglichen Raum für das Anbringen längerer Anker

Ein weiteres Merkmal ist die neue Bedienerkonsole mit nur zwei multifunktionalen Hebeln, mit denen von Bohr- bis Ankerarbeiten alles gesteuert werden kann. Ein neues Harz-Einspritzlenksystem, das ebenfalls durch die Bedienerkonsole gesteuert wird, erleichtert das Einführen von Harzpatronen in ein vorgebohrtes Loch, da so nicht das ganze Ankersystem bewegt werden muss.

Das Ankersystem ist nach vorne gerichtet montiert. Dadurch wird das Anbringen von Ankern in den linken und rechten Ecken erleichtert. Es ermöglicht außerdem das Ankern nach vorne. Das Ankerkarussell kann in einer vertikalen Position geladen werden, was zu einer kürzeren Aufladezeit und zu einer besseren Arbeitsumgebung für den Bediener führt.

Erfahren Sie mehr auf: www.atlascopco.com/BoltecS

Weitere Informationen erhalten Sie von:

Atlas Copco ist ein Industriekonzern, der in den Bereichen Kompressoren, Expander und Luftaufbereitungsanlagen, Bau- und Bergbautechnik, Elektrowerkzeuge und Montagesysteme weltweit führend ist. Mit innovativen Produkten und Dienstleistungen bietet Atlas Copco Lösungen für nachhaltige Produktivität. Das Unternehmen wurde 1873 gegründet und erreicht von seinem Sitz in Stockholm weltweit Märkte in über 170 Ländern. 2012 beschäftigte Atlas Copco 39.800 Mitarbeiter. Die Einnahmen beliefen sich auf 90,5 Mrd. SEK (10,5 Mrd. EUR).

Underground Rock Excavation ist Teil des Unternehmensbereichs Bergbautechnik von Atlas Copco. Der Bereich entwickelt, fertigt und vermarktet eine breite Palette an Tunnel- und Bergbaumaschinen für unterschiedliche Untertagebau-Anwendungen weltweit. Der Schwerpunkt liegt auf innovativem Produktdesign und Supportsystemen für den Aftermarket zur Steigerung des Kundennutzens. Der Hauptsitz und die Hauptproduktionsstätte befinden sich im schwedischen Örebro.