Mit Cookies können wir unsere Serviceleistungen besser erbringen. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Personenbezogene Daten werden nicht gespeichert. Hier erfahren Sie mehr.

Medien / Produkt- und Serviceneuheiten / Atlas Copco stellt auf der Bauma in München fünf neue Untertage-Produkte vor

Atlas Copco stellt auf der Bauma in München fünf neue Untertage-Produkte vor

2013-04-16

Atlas Copco stellt auf der Bauma 2013 fünf neue Produkte für Untertage-Bau- und Bergbauanwendungen vor. Die neue Serie der Boomer E-Bohrgeräte für Untertagebohrungen umfasst beispielsweise den COP 4038, den schnellsten und stärksten Gesteinsbohrhammer auf dem Markt. Auch die neue Produktreihe COP 1800+ wird ausgestellt. Die neue Boomer E-Serie weist zudem ein neues Rig Control System sowie eine neue Version des modernen Underground Manager-Systems von Atlas Copco auf. Die Benutzeroberfläche wurde verbessert, um Planung und Bewertung noch effizienter zu gestalten. Schließlich wird auch ein neues Trockenbohrsystem für vollkommen wasserfreie Bohrungen präsentiert.

COP 4038

Der neue Gesteinsbohrhammer COP 4038 von Atlas Copco ist der stärkste und schnellste Gesteinsbohrhammer auf dem Markt. Er ist für harte Gesteinsbedingungen optimiert und 20–30 % schneller als die besten Konkurrenzprodukte.


COP 4038
Die neue Boomer E-Serie von Atlas Copco kann mit dem stärksten und schnellsten auf dem Markt erhältlichen Gesteinsbohrhammer, dem neuen COP 4038, ausgestattet werden. Er ist 20–30 % schneller als die besten Konkurrenzprodukte und für harte Gesteinsbedingungen optimiert. Der COP 4038 wird mit einem COP Care Pro-Servicevertrag geliefert, um Zuverlässigkeit, Verfügbarkeit und nachhaltige Produktivität zu gewährleisten. Der COP 4038 ist ein äußerst schneller 40-kW-Gesteinsbohrhammer für Drifterbohrungen von 43–64 mm. Er nutzt die Hochfrequenztechnologie von Atlas Copco und ein effizientes doppeltes Dämpfungssystem, um Rückstoßwellen zu absorbieren, sodass Sie außergewöhnlich schnell bohren können, ohne dass es zu einem höheren Verschleiß des Bohrstahls kommt.

Serie COP 1800+
Die Serie COP 1800+ bietet dieselbe hervorragende Leistung wie ihr Vorgänger, die standardmäßige COP 1800-Serie. Mit der Serie COP 1800+ lassen sich die empfohlenen Serviceintervalle jedoch um 50 % verlängern. Durch die höhere Verfügbarkeit Ihrer Geräte sind also wesentliche Einsparungen möglich, da weniger Zeit und Geld für die Wartung aufgewendet werden müssen. Außerdem werden die Kosten im Zusammenhang mit Ersatzteilen und Sicherheitsrisiken im Rahmen der Wartung reduziert. Die Serie COP 1800+ benötigt weniger Teile und leistet dadurch einen Beitrag zur Nachhaltigkeit und zur Schonung der Umwelt.

Display des Boomer M2C

Die Boomer-Serie bietet ein verbessertes Steuersystem mit einer benutzerfreundlichen Oberfläche, einem größeren intuitiven Touchscreen (15 Zoll), zwei Multifunktions-Joysticks (bisher vier) und Underground Manager – der neuesten Planungssoftware für Bohrgeräte.


Neues Rig Control System
Bei der Entwicklung des Systems hat sich Atlas Copco darauf konzentriert, ein intuitives und benutzerfreundliches Bediensystem zu schaffen. Alle Funktionen wurden in neun Blocks einer neuen Baumstruktur gruppiert, sodass die Navigation durch das System sehr einfach ist. Zusammen mit dem neuen Touchscreen-Display wird die Bedienung vereinfacht und für die Schulung neuer Benutzer weniger Zeit benötigt.

Göran Manell, Site Manager bei Rock Excavation NCC, sagt: „Der neue Boomer mit dem aktualisierten Rig Control System verfügt über eine wesentlich bessere Benutzeroberfläche und einen benutzerfreundlicheren Bildschirm. Die Bedienung erfolgt viel schneller als mit dem Vorgängermodell. Auch das neue Gestängewechselsystem (RHS) bietet viele Vorteile. Alles läuft viel glatter ab. Die Arbeitsumgebung wird dadurch sicherer.“

Das neue Steuersystem für die Bohrgeräte enthält außerdem zwei neue, multifunktionale Joysticks, bei denen die primären Bohrfunktionen oben am Joystick gruppiert sind. Diese hochfunktionalen Joysticks machen es dem Bediener möglich, sich auf das Bohren zu konzentrieren, anstatt benötigte Funktionen auf der Tastatur oder dem Display zu suchen.

Boomer XE3 C mit Trockenbohrsystem

Erstmalig ist es Atlas Copco gelungen, einen vollkommen wasserfreien Jumbo mit drei Bohrarmen anzubieten. Mittels Druckluft spült das System das Bohrloch, und durch eine Saugdüse um den Bohrstrang wird Staub entfernt.


Underground Manager
Der Bedarf an Dokumentation und Kontrolle ist weltweit im Steigen begriffen. Aus diesem Grund hat Atlas Copco die neue Software Underground Manager entwickelt, mit der Planung und Bewertung auf einer höheren Ebene möglich sind. Underground Manager bietet ausgezeichnete Unterstützung für alle Untertage-Maschinen von Atlas Copco. Die Benutzeroberfläche ist neu, modern und benutzerfreundlich. Das System umfasst einen neuen Sprengplangenerator, eine vollständige 3D-Ansicht des Tunnels, die intelligente Interpolation von Konturen und eine verbesserte Protokoll- und Berichtsfunktion.

Trockenbohrsystem
Für den Boomer XE3 C gibt es ein neues Trockenbohrsystem. Erstmalig ist es Atlas Copco gelungen, einen vollkommen wasserfreien Bohrwagen mit drei Bohrarmen anzubieten. Mittels Druckluft hält das System das Bohrloch von Bohrklein frei, und durch eine Saugdüse um den Bohrstrang wird Staub entfernt. Für eine einfache Staublogistik leitet der Saugschlauch den Staub dann an eine Filtereinheit und einen versiegelten Behälter weiter. Das Trockenbohrsystem eignet sich ideal für Projekte, bei denen Wasser knapp ist oder aufgrund der Gesteinsbedingungen oder Umgebungstemperaturen nicht verwendet werden kann.

Boomer XE3 C

Der Boomer XE3 C von Atlas Copco vereint Einfachheit, ergonomisches Design, hohe Leistung und das branchenweit größte Angebot an Gesteinsbohrhämmern.


Komfortabel und umweltfreundlich
Auch Bedienerkomfort, Sicherheit und Umweltschutz sind zentrale Themen. So verfügen z. B. alle FOPS-zertifizierten Fahrerkabinen über Klimaanlagen und ein ergonomisches Design sowie die neuesten Fahrersitze und Bedienungselemente. Bei Atlas Copco ist bekannt, dass sich Komfort positiv auf die Effizienz und Produktivität des Personals auswirkt. Die großen Fahrzeuge mit drei oder vier Bohrarmen bieten einen ergonomischeren und funktionaleren Fahrersitz.

Kohlenstoffdioxidemissionen wurden ebenfalls auf ein Minimum reduziert. Für das Verfahren des Gerätes werden Dieselmotoren eingesetzt, aber am Einsatzort wird der Bohrer elektrisch betrieben. Die Bohrgeräte sind standardmäßig mit Dieselmotoren vom Typ Stufe 3B/Schadstoffklasse 4i ausgestattet, und auch biologisch abbaubare Hydrauliköle stehen zur Verfügung.

Die Bohrwagen vom Typ Boomer können mit bis zu vier Bohrarmen (die einen Bereich von 16 bis 208 m² abdecken) und mit der branchenweit umfangreichsten Auswahl an Gesteinsbohrhämmern (16 bis 40 kW) ausgestattet werden, mit der sich alle Gesteinstypen und Umgebungsbedingungen meistern lassen.

Alle neuen Produkte sind über das weltweite Vertriebsnetz von Atlas Copco verfügbar und können selbstverständlich auch individuell mit Funktionen ausgestattet werden, die Sie für Ihre Bergbauanwendungen benötigen.

Herunterladen unserer Fotos aus dem Internet:
Direkte Links zu unseren Fotoseiten: COP 4038, Display des Boomer M2C, Boomer XE3 C mit Trockenbohrsystem und Boomer XE3 C

Zur direkten Kontaktaufnahme mit unserem Fotoarchiv wenden Sie sich bitte an photo.rde@se.atlascopco.com, oder rufen Sie uns unter der Telefonnummer +46 (0)19-227081 an. Fax: + 46 (0)19-227082

Weitere Informationen erhalten Sie von:

Atlas Copco ist ein Industriekonzern, der eine weltweite Spitzenposition in den folgenden Bereichen einnimmt: Kompressoren, Expander und Luftaufbereitungssysteme, Bau- und Bergbaugeräte, Kraftwerkzeuge und Montagesysteme. Dank seiner innovativen Produkte und Dienstleistungen kann Atlas Copco Lösungen für nachhaltige Produktivität liefern. Das Unternehmen wurde 1873 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Stockholm. Es ist weltweit in über 170 Ländern vertreten. 2012 beschäftigte Atlas Copco 39.800 Mitarbeiter und erzielte Einnahmen von 90,5 Mrd. SEK (10,5 Mrd. EUR).

Atlas Copco Underground Rock Excavation gehört zum Geschäftsbereich Bergbautechnik von Atlas Copco. Diese Abteilung entwickelt, fertigt und vermarktet eine breite Palette an Tunnel- und Bergbaumaschinen für unterschiedliche Untertagebau-Anwendungen weltweit. Der Schwerpunkt liegt auf innovativem Produktdesign und Supportsystemen für den Aftermarket zur Steigerung des Kundennutzens. Der Hauptsitz und die Hauptproduktionsstätte befinden sich im schwedischen Örebro.