Mit Cookies können wir unsere Serviceleistungen besser erbringen. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Personenbezogene Daten werden nicht gespeichert. Hier erfahren Sie mehr.

Medien / Produkt- und Serviceneuheiten / Atlas Copco führt neuen Mehrzweck-Bohrwagen für Tunnel- und Bergbau ein

Atlas Copco führt neuen Mehrzweck-Bohrwagen für Tunnel- und Bergbau ein

2012-03-15

Produktionsziele bei neuen Untertagebau- und Tunnelerweiterungsprojekten werden dank dem neuen Bohrwagen Boomer E1 C-DH von Atlas Copco schneller erreicht. Dieser dieselhydraulische Mehrzweck-Bohrwagen wurde speziell für Bergwerke oder Baustellen konzipiert, bei denen Wasser- und Strominfrastruktur fehlt. Der Boomer E1 C-DH verfügt über zwei integrierte 450-Liter-Wassertanks, und ein Sechszylinder-Dieselmotor der Firma Deutz mit 173 kW (232 PS) treibt den Bohrwagen, den Bohrarm und die Hydraulikpumpen des Bohrwagens an.

Boomer E1 C-DH

Der neue Mehrzweck-Bohrwagen Boomer E1 C-DH von Atlas Copco


Der neue Bohrwagen Boomer E1 C-DH ist einer der größten dieselhydraulischen Bohrwagen auf dem Markt und bietet einen Abdeckungsbereich von bis zu 95 qm. Dies ist eine Verbesserung von 38 % gegenüber dem Vorgängermodell, dem Boomer L1 C–DH.

Laut Johan Jonsson, Product Manager bei Atlas Copco Underground Rock Excavation, bietet der neue Bohrwagen einzigartige Vorteile vor Ort. „Bei einem neuen Projekt kann der Bohrwagen Boomer E1 C-DH von Atlas Copco loslegen, noch bevor Wasser und Elektrizität vor Ort installiert sind“, erläutert er. „Bergwerke werfen schneller einen Profit ab, und Unternehmen kommen mit ihrer Planung voran.“ Jonsson weist außerdem auf die Vorteile hin, die der neue Bohrwagen bei der Verbreiterung vorhandener Tunnel oder beim Hinzufügen von Ankern in älteren Grubenbauen bietet, da zur Unterstützung der Bohrwagen vor Ort keine Installation von Strom- und Wasserinfrastruktur erforderlich ist.

Der neue Bohrwagen trägt auch zu einem wirtschaftlicheren Einsatz eines Fuhrparks bei. Der Boomer E1 C-DH ermöglicht eine effizientere Bearbeitung kleiner Bohrarbeiten als größere Geräte, und in einem Bergwerk kann er dank seiner kompakten Form und Manövrierbarkeit auch unter beengten Platzverhältnissen eingesetzt werden.

Die vielfältigen Möglichkeiten des neuen Bohrwagens werden durch die Ergänzung um den optionalen Ladekorb noch erweitert. Dadurch kann der Boomer E1 C-DH u. a. als Ankerbohrwagen und zum Bohren von Löchern und Installieren von Luftschächten eingesetzt werden.
Zur Standardausstattung des Bohrwagens Boomer E1 C-DH gehört das Rig Control System (RCS) von Atlas Copco, und auf Wunsch besteht die Möglichkeit zum Upgrade auf eine noch höhere Stufe der Automation. Jonsson führt aus: „Als Teil der Atlas Copco Boomer E-Serie mit Hydraulikbohrwagen steht dem neuen Wagen ein breites Sortiment an vorhandenen Optionen für diese etablierte Produktfamilie zur Verfügung.“ Dabei handelt es sich seiner Meinung nach um einen wichtigen Aspekt für diejenigen, die einen großen dieselhydraulischen Bohrwagen kaufen möchten.

Technische Daten Bohrwagen

Der neue Bohrwagen kann mit einem Gesteinsbohrhammer COP 1638, COP 1838 oder COP 2238 mit dualem Dämpfungssystem für optimale Lebensdauer ausgestattet werden. Der Hochleistungsbohrarm BUT 45 verfügt über eine doppelte Drehvorrichtung, mit der die Bohrarme um ±190 Grad um die Vorschubachse gedreht und um ±135 Grad geschwenkt werden können. Dadurch wird eine schnelle und exakte Positionierung zwischen den Löchern ermöglicht. Darüber hinaus stehen eine 2,5‑Meter-Bohrarmverlängerung und 1,8‑Meter-Vorschubverlängerung zur Verfügung. Der neue Bohrwagen Boomer bietet außerdem eine hydraulische Vorschublafette der BMH 6000‑Serie.

Zusammenarbeit mit dem Kunden Veidekke

Der Boomer E1 C-DH wurde in Zusammenarbeit mit dem skandinavischen Unternehmen Veidekke entwickelt. Dabei diente als Grundlage die Anfrage nach einem dieselhydraulischen Bohrwagen mit großem Abdeckungsbereich und einem Ladekorb. Der erste Bohrwagen wurde in verschiedenen Projekten, z. B. zum Ankerlochbohren und in Querstollen, erfolgreich eingesetzt.

Weitere Informationen erhalten Sie von:

Atlas Copco Underground Rock Excavation gehört zum Geschäftsbereich Bergbautechnik von Atlas Copco. Diese Abteilung entwickelt, fertigt und vermarktet eine breite Palette an Tunnel- und Bergbaumaschinen für unterschiedliche Untertagebau-Anwendungen weltweit. Der Schwerpunkt liegt auf innovativem Produktdesign und Supportsystemen für den Aftermarket zur Steigerung des Kundennutzens. Der Hauptsitz und die Hauptproduktionsstätte befinden sich im schwedischen Örebro.