Mit Cookies können wir unsere Serviceleistungen besser erbringen. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Personenbezogene Daten werden nicht gespeichert. Hier erfahren Sie mehr.

Medien / Produkt- und Serviceneuheiten / Atlas Copco erweitert mit der CC 4700 die Produktlinie der Hydraulik-Abbruchzangen

Atlas Copco erweitert mit der CC 4700 die Produktlinie der Hydraulik-Abbruchzangen

2011-04-20

Mit der neuen CC 4700 für Trägergeräte von 45 bis 65 Tonnen rundet Atlas Copco sein Angebot an Abbruchzangen ab. Stabilität, Zuverlässigkeit und geringe Betriebskosten waren die wesentlichen Kriterien bei der Entwicklung dieses Zangentyps.

Atlas Copco CC 4700 bei Abbrucharbeiten


Mit der CC 4700 tragen wir dem Trend zu größeren Abbruchbaggern Rechnung“, erläutert Wolfgang Hohn, Product Line Manager Silent Demolition Tools. „Und wir schließen die Lücke, die sich zwischen unserer CC 3300 und der auf der Bauma 2010 vorgestellten CC 6000 ergeben hat.“

Die CC 4700 folgt dem Design der gesamten Hydraulik-Abbruchzangenreihe von Atlas Copco. Das System mit zwei beweglichen Armen und zwei Hubzylindern bietet eine konstant hohe Brechkraft. Die Kombination aus Einfach- und Doppelblatt-Arm ermöglicht eine größtmögliche Stabilität auch unter extremen Belastungen. Es sind Universalarme (U-Version) und Stahlschneidarme (S-Version) erhältlich.
 

Die neue Atlas Copco-Hydraulik-Abbruchzange CC 4700


Die Zangenarme sind stabil auf einem zentralen Hauptbolzen gelagert, so dass die Montagezeiten beim Auswechseln der Zangenarme um bis zu 75 % kürzer ausfallen. Die beiden Zangenarme sind über das Coupling and Positioning System „CAPS“ (Kupplungs- und Positionierungssystem) auch noch nach dem Ausbau miteinander verbunden und können somit als Einheit montiert und demontiert werden.

Die Zangenarme lassen sich auf der Baustelle auswechseln. Das praktische Verschleißteilkonzept spart ebenfalls Zeit: Brechzähne und Schneidmesser können schnell und einfach auf der Baustelle gewendet bzw. gewechselt werden. „Es hat sich gezeigt, dass rund zwei Drittel der Betriebskosten eines Anbaugeräts durch Faktoren wie Energie, Bedienerkosten, Service und Wartung entstehen, und nur ein Drittel durch die Investitionskosten“, ergänzt Wolfgang Hohn. „Mit der CC 4700 nehmen wir diese Folgekosten ins Visier.“
 

Weitere Informationen erhalten Sie von:

Atlas Copco ist ein Industriekonzern, der in den Bereichen Kompressoren, Bau- und Bergbauausrüstungen, Industriewerkzeuge und Montagesysteme international führend ist. Der Konzern bietet innovative Produkte und Dienstleistungen zur nachhaltigen Produktivitätssteigerung an. Das 1873 gegründete Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Stockholm, Schweden, und ist in über 170 Ländern tätig. 2010 beschäftigte Atlas Copco ca. 33.000 Mitarbeiter und konnte Einnahmen in Höhe von 70 Mrd. SEK (7,3 Mrd. EUR) erzielen. Weitere Informationen über Atlas Copco finden Sie auf http://www.atlascopco.com/
Atlas Copco Construction Tools ist ein Teil des Unternehmensbereichs Atlas Copco Construction and Mining Technique. In diesem Bereich werden hydraulisch, pneumatisch und benzinbetriebene Aufbrechhämmer und -bohrer sowie Raupenbohrgeräte entwickelt, hergestellt und weltweit unter verschiedenen Markennamen vertrieben. Der Hauptsitz befindet sich in Stockholm, Schweden, mit Produktionsstätten in Europa, Afrika und Asien.