Mit Cookies können wir unsere Serviceleistungen besser erbringen. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Personenbezogene Daten werden nicht gespeichert. Hier erfahren Sie mehr.

Medien / Produkt- und Serviceneuheiten / Neue Namensgebung zur besseren Unterscheidung zwischen Bohrgeräten

Neue Namensgebung zur besseren Unterscheidung zwischen Bohrgeräten

2011-03-24

Der Unternehmensbereich Atlas Copco Surface Drilling Equipment ändert die Namensgebung für die Bohrgeräte der ROC-Serie. Mit den neuen Namen können die verschiedenen Bohrgeräte besser voneinander unterschieden werden, und die Merkmale der Produkte werden deutlicher hervorgehoben. Erste Geräte mit neuem Namen wurden bereits eingeführt, und bis Ende 2012 sollen sämtliche Produkte der neuen Namensgebung entsprechen.

New product names
„Die neue Namensgebung ist logisch aufgebaut und soll die Modelle der Produktpalette verständlicher beschreiben“, sagt Hellen Ekefalk, Communications and Brand Manager bei Atlas Copco Surface Drilling Equipment.
 

Die Produktpalette wurde in vier verschiedene Kategorien für die jeweiligen Serien der ROC-Bohrgeräte unterteilt. Diese Serien tragen die Namen AirROC, PowerROC, FlexiROC und SmartROC. Die Produktserien lassen sich folgendermaßen umschreiben
  • Zur AirROC-Serie gehören pneumatisch und manuell betriebene Bohrgeräte, die sich durch hohe Benutzerfreundlichkeit, einfache Bauweise und eine robuste Stahlkonstruktion auszeichnen.
  • Zur PowerROC-Serie gehören hydraulische Bohrgeräte, die sich durch einfache Bauweise und eine zuverlässige Hydraulik auszeichnen.
  • Zur FlexiROC-Serie gehören Hightech-Bohrgeräte mit mittlerem Technisierungsgrad.
  • Zur SmartROC-Serie gehören Hightech-Bohrgeräte mit hohem Technisierungsgrad und modernsten Sonderausstattungen, die zur Kostensenkung bei Bohr- und Sprengarbeiten beitragen.

Durch die neue Namensgebung können die verschiedenen Modelle besser voneinander unterschieden werden, und die Vorteile der jeweiligen Produktkategorie sind leichter erkennbar. Außerdem werden das Segment und der Anwendungsbereich der jeweiligen Bohrgeräte deutlicher umrissen. Die bohrtechnischen Begriffe „Tophammer“ (Außenbohrhammer), „Down-the-Hole“ (Senkbohrhammer) und „COPROD“ werden auf die gesamte Produktpalette angewandt und spiegeln sich entsprechend in den jeweiligen Produktbezeichnungen wie „FlexiROC T30 R“ wider; in diesem Fall steht das „T“ für „Tophammer“ und die „30“ für 3 Zoll.

Weitere Informationen erhalten Sie von:

  • Bo-Göran Johansson, Vice President Marketing, Surface Drilling Equipment,
    Telefon: +46 19 670 7259; Mobiltelefon: +46 70 321 21 11
    E-Mail: bo-goran.johansson@se.atlascopco.com
  • Hellen Ekefalk, Communications and Brand Manager, Surface Drilling Equipment
    Telefon: +46 (0)19 503 1329; Mobiltelefon: +46 (0)73 271 24 25
    E-Mail: hellen.ekefalk@se.atlascopco.com
Atlas Copco Surface Drilling Equipment ist ein Teil des Unternehmensbereichs Construction and Mining Technique von Atlas Copco. Dieser Bereich entwickelt, produziert und vertreibt weltweit Gesteinsbohrausrüstungen für zahlreiche Anwendungen im Hoch- und Tiefbau, in Steinbrüchen und im Tagebau. Der Schwerpunkt liegt auf innovativem Produktdesign und Supportsystemen für den Aftermarket zur Steigerung des Kundennutzens. Der Hauptsitz und die Hauptproduktionsstätte befinden sich in Örebro, Schweden. Weitere Information finden Sie unter http://www.atlascopco.com/