Mit Cookies können wir unsere Serviceleistungen besser erbringen. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Personenbezogene Daten werden nicht gespeichert. Hier erfahren Sie mehr.

Medien / Produkt- und Serviceneuheiten / Bediener von Scooptram profitieren von höherer Effizienz

Bediener von Scooptram profitieren von höherer Effizienz

2010-10-19

Dank neuer Schaufel und Schneidwerkzeuge erzielen Scooptram-Lader von Atlas Copco Bestnoten in Praxistests. Bergbau- und Tunnelbauunternehmen, die diese Lader einsetzen, können nun von den Vorteilen des verbesserten Designs und somit einer höheren Produktivität bei niedrigerem Kraftstoffverbrauch profitieren.

GIII bucket

Fotonummer: ac0036370 Die neue GIII-Schaufel von Atlas Copco ist der doppelten Herausforderung gewachsen, Zeit zu sparen und gleichzeitig den Kraftstoffverbrauch zu senken


Atlas Copco hat für seine Scooptram-Lader eine neue Generation von leichteren und kürzeren Schaufeln auf den Markt gebracht. In Kombination mit neuen Schneidwerkzeugen ermöglichen diese Schaufeln ein noch schnelleres Arbeiten. Dies führt zu einer Steigerung der Produktivität und einer Verringerung des Kraftstoffverbrauchs. - Niedrigere Gesamtkosten pro Tonne Erz!  
 
Laut Trimmel, Product Manager bei Atlas Copco, erzielten die neuen Schaufeln der dritten Generation (GIII) und die Schneidwerkzeuge (GET) von Atlas Copco Bestnoten in Praxistests. Im Rahmen eines Tests an einem Haufwerk konnten die Arbeitszeit um sieben Prozent verkürzt und der Kraftstoffverbrauch sogar um acht Prozent gesenkt werden. Zudem erwies sich die Schaufel im Vergleich zu ihrem Vorgänger als robuster und extrem verschleißfest.
 
Während des gesamten Testbetriebs waren sowohl derselbe Lader als auch derselbe Bediener im Einsatz. Dazu der Bediener Totte Nilsson, der seit 20 Jahren in verschiedenen Minen und Ländern Erfahrungen in der Bedienung verschiedener Ladertypen sammeln konnte:
- Die Leistung dieser neuen GIII-Schaufel ist wirklich bemerkenswert. Durch das Aufrüsten Ihres Scooptram ST1020 oder ST1030 mit der neuen GIII-Schaufel werden Sie von enormen Vorteilen profitieren. Und wenn Sie zudem Ihre GIII-Schaufel mit GET ausstatten, wird Ihnen die Arbeit noch leichter und schneller von der Hand gehen.  

Schneidwerkzeuge (GET) sind zusätzliche Komponenten, die an der vorderen Kante und manchmal auch an den Seiten der Schaufel angebracht sind. Sie ermöglichen ein noch besseres Durchdringen von Haufwerk jeglicher Beschaffenheit. - Die Schaufel durchdringt das Haufwerk problemlos – das ist einfach fantastisch, so Nilsson weiter. - Sie gleitet durch das Haufwerk wie ein Messer durch Butter. Mit der GIII-Schaufel geht die Arbeit viel leichter von der Hand. 

- Unser Team hat viele Tests mit verschiedenen Stahlsorten durchgeführt, um herauszufinden, welche sich am besten für die neue GIII-Schaufel eignet, so Anders Persson, Manager des Atlas Copco Materials & Rock Drill Laboratory. - Die GIII-Schaufel ist aus verschleißfestem Stahl gefertigt, wodurch die Wartungskosten gesenkt werden.
 
Wenn die GIII-Schaufel mit Schneidwerkzeugen (GET) ausgestattet ist, gleitet sie durch ein Haufwerk wie „ein Messer durch Butter“. Der Konstrukteur der Schneidwerkzeuge, Kjell Karlsson, sagt:
- Die neuen Schneidwerkzeuge von Atlas Copco sind sehr scharf und durch das schnelle und problemlose Eindringen in das Haufwerk bleiben sie scharf, bis sie schließlich ersetzt werden müssen. Wir gehen davon aus, dass erst nach einer Abnutzung von fast fünfzig Prozent des Werkstoffs an jedem Schneidwerkzeug ein Austausch erforderlich wird.

GIII bucket with GET (Ground engaging tool)

Fotonummer: ac0036372 Wenn die GIII-Schaufel mit den Schneidwerkzeugen (GET) ausgestattet ist, gleitet sie durch das Haufwerk wie ein „Messer durch Butter“.


 

Weitere Informationen erhalten Sie von:

Atlas Copco Underground Rock Excavation gehört zum Geschäftsbereich Construction and Mining Technique von Atlas Copco. Diese Abteilung entwickelt, fertigt und vermarktet eine breite Palette von Tunnel- und Bergbaumaschinen für unterschiedliche Untertagebau-Anwendungen weltweit. Sie engagiert sich besonders für innovatives Produktdesign und Servicefreundlichkeit, welche weitere Vorteile für den Kunden sind. Der Hauptsitz und das Hauptfertigungszentrum befinden sich im schwedischen Örebro.