Mit Cookies können wir unsere Serviceleistungen besser erbringen. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Personenbezogene Daten werden nicht gespeichert. Hier erfahren Sie mehr.

Medien / Produkt- und Serviceneuheiten / Der neue Boomer T1 D eignet sich ideal für Bohrarbeiten in kleinen Querschnitten im Gangbergbau

Der neue Boomer T1 D eignet sich ideal für Bohrarbeiten in kleinen Querschnitten im Gangbergbau

2010-09-28

Atlas Copco stellt einen neuen Bohrwagen für schmale Tunnel und enge Bergbaubereiche vor. Der Boomer T1 D, der auf seinem bewährten Vorgänger Boomer 104 aufbaut, bietet eine beeindruckende Auswahl an technischen und umweltfreundlichen Verbesserungen.

Boomer T1

Der Bohrwagen Boomer T1 D von Atlas Copco verbindet eine Vielzahl von technischen und umweltfreundlichen Verbesserungen.


Im Untertagebau mit seinen engen Tunneln und Stollen ist ein kleiner, flexibler Bohrwagen Gold wert. Seit den 90er-Jahren ist der Boomer 104 von Atlas Copco die erste Wahl bei Untertagearbeiten. Jetzt stellt Atlas Copco seinen Nachfolger vor – den Boomer T1 D.
 
Die neue Maschine besitzt dieselben Funktionen und Möglichkeiten wie der beliebte Boomer 104, bietet aber zudem zahlreiche Verbesserungen zur Erhöhung von Produktivität, Sicherheit und Bedienerfreundlichkeit.
 
Zu den neuen Verbesserungen und Optionen gehört ein Tier-3-Motor mit verbesserter Leistung und geringerem Schadstoffausstoß, der höhere Transportgeschwindigkeiten und Umweltvorteile bietet. Die neue Bohrarmaufhängung reduziert die Belastung auf die Maschine und verlängert so die Lebensdauer und steigert den Bedienerkomfort. Eine ergonomischere Kabine mit besserer Sicht gehört zu den optionalen Extras. Die Servicefreundlichkeit wurde durch leichter zugängliche Wartungspunkte erhöht.
 
Eine wichtige Verbesserung betrifft den Unterwagen. Der neue Rahmen ist steifer, er verfügt über einen niedrigeren Schwerpunkt und ein Gelenk mit einem größeren Schwenkwinkel für anspruchsvolle Einsatzbedingungen.
 
Der Boomer T1 D wurde in der schwedischen Blei- und Zinkmine Lovisa getestet und lieferte im Vergleich zu dem von der Mine verwendeten Boomer 104 Spitzenergebnisse. Die Bediener der Maschine lobten die verbesserte Ergonomie und Bohrleistung während des Tests.
 
Wir wissen, dass unsere Kunden den Boomer 104 wegen seiner Flexibilität und kleinen Abmessungen schätzen, aber wir denken, dass sie unseren neuen T1 D noch besser finden werden, so Peter Bray, Product Manager im Geschäftsbereichs Face Drilling Equipment bei Atlas Copco.

Weitere Informationen erhalten Sie von:

 

Atlas Copco Underground Rock Excavation gehört zum Geschäftsbereich Construction and Mining Technique von Atlas Copco. Diese Abteilung entwickelt, fertigt und vermarktet eine breite Palette von Tunnel- und Bergbaumaschinen für unterschiedliche Untertagebau-Anwendungen weltweit. Sie engagiert sich besonders für innovatives Produktdesign und Servicefreundlichkeit, welche weitere Vorteile für den Kunden sind. Der Hauptsitz und das Hauptfertigungszentrum befinden sich im schwedischen Örebro.