Mit Cookies können wir unsere Serviceleistungen besser erbringen. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Personenbezogene Daten werden nicht gespeichert. Hier erfahren Sie mehr.

Medien / Produkt- und Serviceneuheiten / Die neuen, hochmobilen Diamec-Geräte von Atlas Copco sind optimal einsetzbar bei Explorationsbohrungen im Untertagebau

Die neuen, hochmobilen Diamec-Geräte von Atlas Copco sind optimal einsetzbar bei Explorationsbohrungen im Untertagebau

2009-01-22

Stockholm (Schweden), 4. Januar 2009: Atlas Copco bringt das hochmobile Untertage-Kernbohrgerät Diamec MCR auf den Markt. Die Diamec-Geräte sind schon lange für ihre Leistung und einfache Handhabung bekannt, waren bisher jedoch hauptsächlich als Schlittenvariante erhältlich. Das mit Rädern ausgestattete Diamec MCR bietet nun zusätzlich zu allen Vorteilen der bisherigen Diamec-Geräte mehr Einsatzmöglichkeiten und eine höhere Flexibilität.

Diamec MCR
Das Diamec MCR (Mobile Carrier Rig) wurde in Zusammenarbeit mit dem australischen Bohrunternehmen Barminco entwickelt, um dem steigenden Bedarf an höherer Flexibilität bei Untertage-Kernbohrungen gerecht zu werden. Der Diamec MCR-Explorations-Kernbohrwagen verfügt über einen Träger mit Rädern und kann in weniger als einem Viertel der bei der Schlittenvariante benötigten Zeit eingestellt und bewegt werden.

Da der neue Diamec-Wagen über einen eigenen Antrieb verfügt, ist er nicht mehr auf Schienen im Untertagebau angewiesen. Dadurch verringern sich die Wartezeiten sowohl für den Betreiber des Wagens als auch für die Bergbaugesellschaft. Außerdem ergeben sich große Vorteile daraus, dass ein Zerlegen des Wagens vor einem Einsatz nicht mehr notwendig ist, da dies eine erhebliche Fehlerquelle darstellt. Antrieb und Steuerung sind fest am Wagen angebracht.

Diamec MCR
Durch seine Flexibilität und hohe Beweglichkeit eignet sich das Diamec MCR besonders gut für das Bohren von Löchern mittlerer Tiefe im Untertagebau, typischerweise für Erzdefinitionsbohrungen, die eine größere Mobilität erfordern.

Das Diamec MCR kann mit seinem Vorschub von 1,8 Metern mit den hohen Produktivitätswerten der Diamec Standard-Kernbohrgeräte mithalten. Das Diamec MCR verfügt über einen Simba 1257-Träger und einen Diamec U6-Ausleger, die beide bewährte, robuste und sichere Bauteile sind.

Für weitere Informationen wenden Sie sich an:

  • Daniel Misiano, Marketing Manager Exploration, Atlas Copco Geotechnical Drilling and Exploration
    Tel.: +46 8 587 78645
    E-Mail: daniel.misiano@se.atlascopco.com
  • Mathias Lewén, Vizepräsident Unternehmenskommunikation, Atlas Copco Geotechnical Drilling and Exploration
    Tel.: +46 70 240 80 06
    E-Mail: mathias.lewen@se.atlascopco.com

Atlas Copco ist ein international führender Anbieter von industriellen Produktivitätslösungen. Die Produkte und Dienstleistungen umfassen Druckluft- und Druckgasausrüstungen, Generatoren, Bau- und Bergbauausrüstungen, Industriewerkzeuge und Montagesysteme sowie den entsprechenden Aftermarket und Vermietung. In enger Zusammenarbeit mit Kunden und Geschäftspartnern und mit 135 Jahren Erfahrung sorgt Atlas Copco durch innovative Technik für höchste Produktivität. Mit Hauptsitz in Stockholm, Schweden, ist die Gruppe weltweit auf über 160 Märkten tätig. 2007 beschäftigte Atlas Copco 33.000 Mitarbeiter und erzielte einen Umsatz von 63 Mrd. SEK (6,7 Mrd. EUR). Besuchen Sie uns unter www.atlascopco.com, und erfahren Sie mehr.

Atlas Copco Geotechnical Drilling and Exploration ist ein Teil des Unternehmensbereichs Construction and Mining Technique von Atlas Copco. Dieser Bereich entwickelt, produziert und vertreibt Ausrüstungen für Explorationsbohrungen und Geotechnik. Der Hauptsitz befindet sich in Märsta, Schweden, und die Produktion verteilt sich auf spezialisierte Kompetenzzentren in Nordamerika, Europa, Afrika und Asien.