Mit Cookies können wir unsere Serviceleistungen besser erbringen. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Personenbezogene Daten werden nicht gespeichert. Hier erfahren Sie mehr.

Medien / Konzern-Nachrichten / Kommentar von Ronnie Leten zu den Ergebnissen von Atlas Copco im 3. Quartal

Kommentar von Ronnie Leten zu den Ergebnissen von Atlas Copco im 3. Quartal

2011-10-21

Stockholm, Schweden, 21. Oktober 2011: Atlas Copco hat heute die Ergebnisse des dritten Quartals bekannt gegeben. Diese weisen neue Rekordwerte in den Bereichen Umsatz und Betriebsgewinn auf. Die Nachfrage ist nach wie vor hoch und im Aftermarket konnte ein starkes Wachstum verzeichnet werden. Kurzfristig wird eine allgemein etwas schwächere Nachfrage im Vergleich zu den derzeit hohen Werten erwartet.

„Unsere Leistung im dritten Quartal war sehr gut und wir haben hohe Wachstumszahlen erzielt, insbesondere in den USA und in China“, so Ronnie Leten, President und CEO der Atlas Copco Gruppe. „Seit Juli sind wir in vier Geschäftsbereichen tätig und haben bereits damit begonnen, die Struktur einiger Kundenzentren anzupassen, was das organische Wachstum verstärken wird.“

Die Umsätze erhöhten sich im dritten Quartal organisch um 21 % auf 20.739 Mio. SEK (17.743), und der Betriebsgewinn betrug 4.800 Mio. SEK (3.782), was einer Marge von 23,1 % (21,3) entspricht. Bei den Aufträgen wurde ein organischer Zuwachs von 14 % auf 21.151 Mio. SEK (19.316) erreicht.

„Angesichts der rückläufigen Zahlen in der Baubranche und der unsicheren allgemeinen Marktsituation haben wir unsere Notfallpläne genau überprüft. Wir sind hinsichtlich des Erfolgs unserer Unternehmungen zuversichtlich und gut vorbereitet, doch der Markt ändert sich kontinuierlich“, so Ronnie Leten.

Atlas Copco hat kürzlich vier Unternehmensübernahmen angekündigt; eine davon betrifft SCA Schucker, einen deutschen Hersteller von Klebesystemen. Diese Übernahme bringt neue Wachstumsmöglichkeiten mit sich, da zahlreiche Autohersteller und Luftfahrtunternehmen mehr und mehr Leichtmaterialien verwenden.

„Wir werden fortlaufend neue mögliche Übernahmen prüfen, um neue Technologien hinzuzufügen, aber noch wichtiger ist es, den Schwerpunkt Produktentwicklung und Innovation beizubehalten“, hält Ronnie Leten fest.

Im August befand sich Atlas Copco unter den vom Magazin Forbes gekürten 100 innovativsten Unternehmen der Welt. Insbesondere wurde kürzlich eine konzeptionelle batteriebetriebene Asphaltwalze als weltweit erste derartige Maschine getestet. In den USA hat die Atlas Copco Gruppe ein Forschungsprojekt zur Entwicklung von Technologien für das Hochgeschwindigkeitsbohren von geothermischen Brunnen gestartet.
Die Pressemitteilung zum vollständigen Quartalsbericht finden Sie hier.

Weitere Informationen erhalten Sie von:

  • Daniel Frykholm, Media Relations Manager
    +46 (0)8 743 8060 oder +46 (0)70 865 8060
Atlas Copco veröffentlicht die hier enthaltenen Informationen in Übereinstimmung mit dem Securities Markets Act und/oder dem Financial Instruments Trading Act.

Atlas Copco ist ein Industriekonzern, der eine weltweite Spitzenposition in den folgenden Bereichen einnimmt: Kompressoren, Expander und Luftaufbereitungssysteme, Bau- und Bergbaugeräte, Kraftwerkzeuge und Montagesysteme. Dank seiner innovativen Produkte und Dienstleistungen kann Atlas Copco Lösungen für nachhaltige Produktivität liefern. Das Unternehmen wurde 1873 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Stockholm. Es ist weltweit in über 170 Ländern vertreten. 2010 beschäftigte Atlas Copco 33.000 Mitarbeiter und erzielte Einnahmen von 70 Mrd. SEK (7,3 Mrd. EUR).