Mit Cookies können wir unsere Serviceleistungen besser erbringen. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Personenbezogene Daten werden nicht gespeichert. Hier erfahren Sie mehr.

Medien / Lokale Firmennachrichten / Atlas-Copco-Mitarbeiter sammeln 38.000 Euro für bessere Wasserversorgung im Sudan

Atlas-Copco-Mitarbeiter sammeln 38.000 Euro für bessere Wasserversorgung im Sudan

2012-11-13

28 Beschäftigte von Atlas Copco erliefen beim Essener Marathon Mitte Oktober fast 4.000 Euro für notleidende Menschen in Dürreregionen. Der Betrag kam zusammen, weil ihr Arbeitgeber für jeden gelaufenen Kilometer 10 Euro spendete. Insgesamt sammelten die Mitarbeiter in diesem Jahr bereits 38.000 Euro. Das Geld geht an ein Projekt zur Regulierung der Wasserversorgung im Sudan.

Spendenlauf beim Essener Marathon: 10 Euro pro Kilometer

Atlas Copco Germany  Nordic Walker

Mitte Oktober beteiligte sich auch gut ein Dutzend Nordic-Walking-Läufer am Essener Marathon. (Bild: Atlas Copco)


Essen, 13. November 2012 – Ihre Teilnahme am 50. Marathon rund um den Essener Baldeneysee machten sportliche Atlas-Copco-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter zu einem Spendenlauf. Mit der Zusage ihrer Geschäftsleitung, für jeden zurückgelegten Kilometer zehn Euro zu spenden, erlief eine bunt gemischte Truppe in den Disziplinen Nordic Walking und Staffelmarathon mit 391 Kilometern eine Summe von 3.910 Euro: Die 17-jährige Auszubildende absolvierte die Strecke ebenso motiviert wie ihre 63-jährige kaufmännische Kollegin oder der Mittvierziger Montagetechnik-Spezialist. „Alle Teilnehmer kamen ins Ziel, einige sogar mit persönlichen Bestzeiten“, berichtet Peter Kamperhoff, EDV-Fachmann bei Atlas Copco und Schriftführer von Water for All Deutschland e. V.

Insgesamt haben Atlas-Copco-Mitarbeiter in diesem Jahr bislang 38.000 Euro zusammengetragen. In seiner Mitgliederversammlung hat der Verein Water for All Ende Oktober beschlossen, damit ein Hilfsprojekt der Deutschen Welthungerhilfe im Sudan zu unterstützen: In der trockenen Region Kassala trägt das Projekt zu einer Regulierung der Wasserversorgung und damit zu einer gesicherten Ernährung für etwa 15000 Haushalte bei.

Initiative hat weltweit über 4000 Mitglieder

Atlas Copco Germany - Marathonstaffel

Stolz präsentieren die Marathonläuferinnen und -läufer ihre Medaillen. (Bild: Atlas Copco)


Die Initiative Water for All wurde 1984 von Mitarbeitern des schwedischen Industriekonzerns Atlas Copco gegründet und hat heute weltweit mehr als 4000 Mitglieder. Alle Spendengelder, so auch die 3.910 Euro des Baldeneysee-Laufs, tragen zur Verbesserung der Lebensbedingungen von Menschen in Regionen mit akutem Wassermangel bei.

„Während wir jederzeit und praktisch überall Zugang zu frischem Wasser haben, müssen beispielsweise in Kenia Menschen oft Stunden laufen, um an sauberes Trinkwasser zu gelangen“, sagt Peter Kamperhoff. „Wir laufen bei regionalen Veranstaltungen wie dem Baldeneysee-Marathon gerne ein paar Stunden, um Spendengelder zu sammeln, denn Trinkwasser ist ein Menschenrecht.“ Es sei ein gutes Gefühl, mit dem Laufen auch etwas Gutes für andere zu tun.

50 Cent für jede Tasse Kaffee

Die Kreativität der Atlas-Copco-Mitarbeiter ist groß, wenn es darum geht, die Aktion Water for All mit Spendengeldern zu unterstützen. Über freiwillige Spenden hinaus, welche die Mitarbeiter des Konzerns monatlich – zum Teil direkt über ihre Gehaltsabrechnung – abführen, wurde zuletzt anlässlich eines Messeauftritts im Oktober für jede ausgeschenkte Tasse Kaffee ein Betrag von 0,50 Euro an Water for All gespendet. Die Gäste der Montagemesse Motek in Stuttgart hatten großen Kaffeedurst: Die Atlas Copco Tools Central Europe GmbH servierte ihren Messegästen insgesamt 1856 Tassen fair gehandelten Kaffee. Das Unternehmen wird die Tassenanzahl auf 2000 aufrunden und 1000 Euro an Water for All spenden.

Weitere Informationen zu Water for All: http://www.water4all.org/index.php?country=14
oder Waterforalldeutschland@de.atlascopco.com


Der Industriekonzern Atlas Copco ist mit seinen Produkten und Dienstleistungen in den Branchen Kompressoren- und Drucklufttechnik, Bau und Bergbau sowie Industriewerkzeuge und Montagesysteme weltweit führend. Mit seinen innovativen Produkten und Dienstleistungen bietet Atlas Copco Lösungen für nachhaltige Produktivität. Der 1873 gegründete Konzern hat seinen Hauptsitz in Stockholm, Schweden, und ist weltweit in über 170 Ländern vertreten. 2011 hatte Atlas Copco über 37500 Mitarbeiter und setzte 81 Milliarden Schwedische Kronen um (9 Milliarden Euro). www.atlascopco.com

In Deutschland feiert der Konzern in diesem Jahr sein 60-jähriges Bestehen: Seit 1952 ist Atlas Copco hierzulande vertreten. Derzeit (Stand: Januar 2012) agieren unter dem Dach der deutschen Holding elf operative Gesellschaften. Die rund 2268 Beschäftigten erzielten 2011 einen Umsatz von 736 Millionen Euro. www.atlascopco.de 


Thomas Preuß

Atlas Copco Tools Central Europe GmbH

Piet Leys

Geschäftsführer der Atlas Copco Holding GmbH

Langemarckstraße 35
45141 Essen