Mit Cookies können wir unsere Serviceleistungen besser erbringen. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Personenbezogene Daten werden nicht gespeichert. Hier erfahren Sie mehr.

Medien / Anwenderberichte / 20 Hochleistungskompressoren steigern die Sicherheit und Effizienz in den Steinkohlenbergwerken von Dalkia

20 Hochleistungskompressoren steigern die Sicherheit und Effizienz in den Steinkohlenbergwerken von Dalkia

2012-06-29

Antwerpen, 29. Juni 2012. Dalkia Industry CZ a.s. hat vor Kurzem eine mehrjährige Umstrukturierung abgeschlossen, bei der die alten Druckluftanlagen durch moderne Technologie von Atlas Copco ersetzt wurden. Die modernisierte Druckluftanlage bietet mehr Sicherheit, einen geringeren Energieverbrauch sowie ein ausgeklügeltes Steuersystem, Energierückgewinnung und geringe Wartungskosten.

Dalkia
Als Dalkia Industry CZ 2005 den ersten Turbokompressor in einem der Bergwerke ersetzte, wurde dadurch quasi eine Lawine ausgelöst. „In nur sechs Jahren wurden in den neun aktiven Zechen von Dalkia die alten Turbokompressoren durch Maschinen von Atlas Copco ersetzt“, so Francesco Pinna, General Manager von Atlas Copco Compressors, Tschechien. Der 20. und letzte Kompressor wurde erst vor Kurzem feierlich in Betrieb genommen. Atlas Copco lieferte die Ausrüstung als komplette und integrierte Pakete, ausgerüstet mit allen Komponenten, internen Rohrsystemen und Anschlüssen. Pro Jahr ist Dalkia in der Lage, 2,4 Milliarden Kubikmeter Druckluft für die Bergleute dort zu produzieren.

„Die Hauptanforderung ist ein großer und stabiler Auslass, ein Druck von 4 bis 4,5  bar bei einer Temperatur unter 60 °C“, erklärt Laurent Tupinier, CEO von Dalkia Industry CZ und ergänzt: „Bei der Arbeit in den Bergwerksschächten ist Druckluft der absolute Schlüssel aus operativen und sicherheitsrelevanten Gründen.

Geringe Kosten, weniger Emissionen

Alle Einheiten, Typ ZH 10000 und ZH 15000 sind wassergekühlte, Zwei-Phasen-Turbokompressoren, die an Zentralsteuerungen angeschlossen sind. Bei Bedarf können diese Steuerungen den Betrieb von einzelnen Kompressoren umstellen und die gesamte Kompressorstation überwachen. Auf diese Weise wird sichergestellt, dass die Kompressoren nur das tatsächlich benötigte Volumen produzieren und unnötige Laufzeiten vermieden werden. Das Ergebnis sind drastische Einsparungen bei den Energiekosten und weniger CO2-Emissionen. Dank dem Energierückgewinnungssystem heizt das Kühlwasser der Kompressoren das in den Duschen der Bergleute verwendete Wasser auf, wodurch weitere Energiekosten eingespart werden.

Laut Dalkia wird durch die neue Ausrüstung die Wartungszeit auf ein Minimum reduziert, da die alte Ausrüstung ständige Aufmerksamkeit erforderte. Heute reicht es aus, die Kompressoren ein oder zweimal pro Schicht zu inspizieren, was nur einige Minuten in Anspruch nimmt.

Druckluft - das sicherste Medium

Die Maschinen von Atlas Copco unterstützen Bergleute bei der Arbeit von bis zu einem Kilometer unter Tage. Wenn beim Tunnelbau in Gängen die Luft nicht durchgelangen kann, sind Lüftungsrohre mit Lüftern erforderlich, um nicht nur die verbrauchte Luft, sondern gleichzeitig etwas Methan abzuführen. Dabei ist Druckluft das sicherste Antriebsmedium für die Lüfter. Neben den Lüftern laufen im Bergwerk auch andere Anlagen mit Druckluft, z. B. Bohrmaschinen, Transporttore, Abbauhämmer, Handwerkzeuge und vieles mehr.

Laden Sie das folgende Bild herunter unter:
http://multimedia.atlascopco.com/sharesearchentry.jspx?q=ac0048753

Über Dalkia

Dalkia Industry CZ a.s. ist einer der führenden Energiekonzerne in der Tschechischen Republik. Der Konzern wurde 1991 gegründet und hat sich im Laufe der Zeit als führender Produzent und Versorger von Wärme und Strom auf dem tschechischen Markt etabliert. Gegenwärtig beschäftigt die Dalkia Gruppe in der tschechischen Republik fast 2.500 Mitarbeiter und besteht aus acht Unternehmen: Dalkia Czech Republic, Dalkia Kolín, Dalkia Mariánské Lázně, Olterm&TD Olomouc, AmpluServis und seit 2010 auch Dalkia Industry CZ (ursprünglich NWR Energy), inkl. der zwei Unternehmen Dalkia Commodities CZ (ursprünglich CZECH-KARBON) und Dalkia Powerline (ehemals NWR Energetyka Polska). Für Dalkia dient Dalkia Industry CZ als weltweiter Standard in der Bergwerksindustrie, weil die Gruppe Strom liefert und vertreibt und Heißwasser und Druckluft für den Kohleabbau in den Zechen von OKD, der größten Bergwerksgesellschaft in der tschechischen Republik, produziert. Zu den anderen Kunden von Dalkia Industry CZ gehören Unternehmen aus dem öffentlichen Sektor.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:

Atlas Copco ist ein Industriekonzern, der eine weltweite Spitzenposition in den folgenden Bereichen einnimmt: Kompressoren, Expander und Luftaufbereitungssysteme, Bau- und Bergbaugeräte, Kraftwerkzeuge und Montagesysteme. Dank seiner innovativen Produkte und Dienstleistungen kann Atlas Copco Lösungen für nachhaltige Produktivität liefern. Das Unternehmen wurde 1873 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Stockholm. Es ist weltweit in über 170 Ländern vertreten. 2011 beschäftigte Atlas Copco 37.500 Mitarbeiter und erzielte Einnahmen von 81 Mrd. SEK (9 Mrd. EUR). Weitere Informationen finden Sie auf www.atlascopco.com.

Oil-free Air ist Teil des Geschäftsbereichs Compressor Technique von Atlas Copco. Dieser Bereich entwickelt, produziert und vermarktet weltweit ölfrei verdichtende Kompressoren für die unterschiedlichsten Industriezweige, in denen Druckluftqualität extrem wichtig ist. Weiterhin werden öleingespritzte Kompressoren für weniger kritische Anwendungen angeboten. Der Schwerpunkt liegt auf Systemen zur Luftoptimierung und hochwertigen Druckluftlösungen zur weiteren Steigerung der Kundenproduktivität. Der Hauptsitz des Geschäftsbereichs befindet sich in Shanghai, die Hauptproduktionsstätten befinden sich in Belgien, China, Indien und Brasilien.