Mit Cookies können wir unsere Serviceleistungen besser erbringen. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Personenbezogene Daten werden nicht gespeichert. Hier erfahren Sie mehr.

Medien / Anwenderberichte / Druckluftlösungen von Atlas Copco reduzieren den Energieverbrauch von Russlands größtem Lkw-Hersteller um 30 %

Druckluftlösungen von Atlas Copco reduzieren den Energieverbrauch von Russlands größtem Lkw-Hersteller um 30 %

2012-03-30

KAMAZ, der größte Lkw-Hersteller Russlands, kann dank dem fortschrittlichen Energiesparkonzept von Atlas Copco jährliche Energieeinsparungen von 30 % erzielen. Durch die Einführung neuer Druckluftgeräte ist KAMAZ in der Lage, die Stromrechnung für das Jahr 2012 um über 200 Millionen Rubel (5,2 Millionen Euro) zu reduzieren.

Handschlag bei Kamaz PR-Veranstaltung - 28. März - Russland

Von links nach rechts: Stephan Kuhn, Präsident des Geschäftsbereichs Kompressortechnik von Atlas Copco, Alexander Zhdanov, Generaldirektor, Kamaz Energo, Jan Kougl, Geschäftsführer Kompressortechnik, Atlas Copco GmbH


Im Zuge der Einweihung des neuen Kompressorraums unterzeichnete KAMAZ am 28. März einen fünfjährigen Servicevertrag mit umfassender Verantwortung, der durch vollständige Abdeckung der Drucklufteinheiten, einschließlich aller Komponenten, maximale Betriebszeit der Ausrüstung garantiert.

Auf der Einweihungsfeier, die in der KAMAZ Gießereianlage in Naberezhnye Chelny stattfand, sagte Stephan Kuhn, Präsident des Geschäftsbereichs Kompressortechnik von Atlas Copco: „Dies ist eine der modernsten und effektivsten Kompressor-Installationen. Sie ist ein Meilenstein an Innovation und Energieeffizienz. Zusammen ist es uns gelungen, alle Erwartungen bezüglich Energieeinsparung und Effizienzsteigerung zu übertreffen.“ 

„Energiesparende Lösungen sind äußerst wichtig für Unternehmen, die Global Player sein möchten“, so S. A. Kogogin, Generaldirektor von KAMAZ. „Innovationen müssen nicht nur die Produktqualität verbessern, sondern auch selbst von überlegener Qualität sein. KAMAZ wählt als Geschäftspartner immer starke globale Marken und wir freuen uns über die Zusammenarbeit mit Atlas Copco.“

Kamaz PR-Veranstaltung Gruppe - 28. März - Russland

Von links nach rechts: Yuriy Bezymenniy, Leiter der Energieabteilung der KAMAZ Gießereianlage, Oleg Cherepanov, stellvertretender Direktor von Kamaz Energo, Jan Kougl, Geschäftsführer Kompressortechnik, Atlas Copco GmbH, Alexander Zhdanov, Generaldirektor, Kamaz Energo, Stephan Kuhn, Präsident des Geschäftsbereichs Kompressortechnik von Atlas Copco, Leonid Luzgin, Generaldirektor der KAMAZ Gießereianlage


Von Atlas Copco entwickeltes Energiesparkonzept
Nach einer Auswertung der bestehenden Systeme von KAMAZ präsentierte Atlas Copco ein zweistufiges Konzept, das eine Dezentralisierung der Druckluftversorgungsanlage umfasst. 2008 unterzeichnete KAMAZ den ersten Vertrag mit Atlas Copco. 
Das Ergebnis war sogar noch besser als erwartet“, so Jan Kougl, Geschäftsführer Kompressortechnik, Atlas Copco Russland. „KAMAZ konnte fünf alte Turbokompressoren mit einem Stromverbrauch von 16.000 kW ausmustern.“

Der Vertrag über die zweite Stufe wurde im November 2010 unterzeichnet. Er umfasste 21 Schraubengebläse der ZH-Serie, 20 FD Kältetrockner und mehrere öleingespritzte GA 250FF Schraubenkompressoren, deren Lieferung und Installation im März 2012 stattfand.

Über den KAMAZ-Konzern
Mit mehr als 55.000 jährlich hergestellten Lkw und über 2 Millionen bislang hergestellten Lkw zählt KAMAZ zu den weltweit größten Lkw-Herstellern. Der Konzern umfasst 14 Werke in Russland, die meisten in der Republik Tatarstan, und beschäftigt etwa 70.000 Mitarbeiter. Neben Lkw stellt KAMAZ auch Anhänger, Busse, Traktoren, Motoren, Antriebsaggregate und Werkzeug her.

Kamaz Lkw
 
Fahrzeuge von Kamaz gelten als besonders robust und zuverlässig – eine Tatsache, die schon mehrfach durch durchschlagende Erfolge bei berühmten Rallyes wie der Rallye Paris-Dakar bewiesen wurde.



 
Die Schraubengebläse der ZH-Serie, die FD Kältetrockner und die öleingespritzten GA Schraubenkompressoren von Atlas Copco bilden das Rückgrat des Energieeffizienzprojekts von Kamaz, da sie einen Rückgang des Energieverbrauchs von 30 % ermöglichen.

Weitere Informationen erhalten Sie von:

Der Geschäftsbereich Kompressortechnik von Atlas Copco liefert Industriekompressoren, Gas- und Prozesskompressoren sowie Expander, Produkte zur Luft- und Gasaufbereitung sowie Druckluftmanagementsysteme. Er verfügt über ein weltweites Vertriebsnetzwerk und bietet einen speziellen Mietservice an. Der Geschäftsbereich Kompressortechnik entwickelt innovative Lösungen für nachhaltige Produktivität in der Fertigungs-, Öl- und Gas- sowie Prozessindustrie. Die wichtigsten Standorte für die Produktentwicklung und Fertigung befinden sich in Belgien, Deutschland, den Vereinigten Staaten, China und Indien.

Atlas Copco ist ein Industriekonzern, der eine weltweite Spitzenposition in den folgenden Bereichen einnimmt: Kompressoren, Expander und Luftaufbereitungssysteme, Bau- und Bergbaugeräte, Kraftwerkzeuge und Montagesysteme. Dank seiner innovativen Produkte und Dienstleistungen kann Atlas Copco Lösungen für nachhaltige Produktivität liefern. Das Unternehmen wurde 1873 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Stockholm. Es ist weltweit in über 170 Ländern vertreten. 2011 beschäftigte Atlas Copco 37.500 Mitarbeiter und erzielte Einnahmen von 81 Mrd. SEK. Weitere Informationen finden Sie auf www.atlascopco.com.