Mit Cookies können wir unsere Serviceleistungen besser erbringen. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Personenbezogene Daten werden nicht gespeichert. Hier erfahren Sie mehr.

Medien / Anwenderberichte / Vakuumpumpen in fleischverarbeitendem Betrieb benötigen ein Drittel weniger Energie

Vakuumpumpen in fleischverarbeitendem Betrieb benötigen ein Drittel weniger Energie

2014-08-06

Wilrijk, Belgien, August 2014: Atlas Copco hat mit den Vertretern eines großen Geflügelverarbeitungsbetriebs zusammengearbeitet, um eine maßgeschneiderte Vakuumlösung zu liefern, die eine große Mengen an Innereien effizient und kostengünstig entnimmt. Die drei neuen Vakuumpumpen der Baureihe GV 1200 von Atlas Copco haben nicht nur für eine verbesserte Qualität des Endproduktes gesorgt, sondern verbrauchen zusätzlich rund ein Drittel weniger Energie als herkömmliche Systeme.

Vakuumpumpen der Baureihe GV 1200
Als eine große Geflügelschlachterei im Norden Deutschlands die Planung zwei neuer Produktionslinien begonnen hatte, suchte sie eine Lösung, die zur einer Verbesserung der Innereientnahme führt, die die Handhabungsprozesse minimiert und sicherstellt, dass das Produkt am Ende des Produktionsprozesses frisch aussieht. Das Unternehmen, das rund eine halbe Millionen Hühner pro Woche schlachtet, war nicht zufrieden mit den konventionellen Vakuumsystemen. Traditionelle Vakuumsysteme für Schlachthöfe füllen für gewöhnlich einen Trichter und pumpen dann den Inhalt mit einem kraftvollen Schub bei niedrigen Druck heraus. Das Produkt wird dann mit hoher Geschwindigkeit durch ein Rohrleitungssystem transportiert. Dieser Prozess erzeugt Wärme, die das Hühnerfleisch leicht kocht, so dass es sein frisches Aussehen verliert. Der zweite Nachteil dieses Systems ist, dass der periodische Pumpenbetrieb große Mengen an Energie verbraucht und eine Belastung für die Maschinen darstellt.

Vorsichtige Handhabung des Produkts

In Zusammenarbeit mit den Druckluft- und Vakuumexperten von Atlas Copco konnte das Unternehmen ein ganz neues Entnahmesystem für seine Produktion entwickeln. Die drei Vakuumpumpen der Baureihe GV 1200 entnehmen die Innereien vorsichtig, und das fast ohne Unterbrechung gegenüber dem vorherigen periodischen Verfahren. Die Fliehkraftabscheider, die unten kegelförmig zulaufen, wurden besonders für diesen Prozess entwickelt, um sicherzustellen, dass die Innereien mit minimalem Energieaufwand entnommen werden. Da die Menge der zu transportierenden Innereien immer gering ist, wird ein relativ grobes Vakuum benötigt.

Weniger Lärm, mehr Energieeffizienz

Ölabgedichtete Drehschieber-Vakuumpumpen von Atlas Copco arbeiten deutlich leiser als andere Systeme. Der Schlachthof betreibt die Pumpen bei einem Vakuum zwischen 900 und 550 mbar oder 100 bis 450 mbar (absolut) – der optimalen Energieeffizienz. Zwei Pumpen der Baureihe GV versorgen vier Filetieranlagen, während die dritte Pumpe die Vakuum-Verpackungsmaschinen versorgt. Alle drei Vakuumpumpen können bei Bedarf miteinander vernetzt werden.

Einfacher Zugriff auf Daten

Das Unternehmen kann die Druckdaten und andere Parameter bei den Vakuumpumpen von Atlas Copco im Vergleich zu anderen herkömmlichen Systemen auf dem Markt ganz einfach auslesen und anpassen. 

Die Programmierungsoptionen der Vakuumpumpen der Baureihe GV gestalten auch den Produktionsprozess wesentlich einfacher. Druckbänder sind einfach zu programmieren und der Druckfluss und etwaige Undichtigkeiten im System sind leicht zu erkennen. Dies führt dazu, dass das gesamte System genau gesteuert werden kann, um sicherzustellen, dass die Ventile sich nur für die erforderliche Zeit öffnen und nur genau das für den Produktionsprozess erforderliche Vakuum angewendet wird. Daraus folgt, dass die Anlage im Vergleich zu anderen Pumpen nur rund zwei Drittel der Energie benötigt. 

Die Vakuumpumpen der Baureihe GV sind strapazierfähig und funktionieren seit ihrer Installation vor einem Jahr tadellos.

Weitere Informationen erhalten Sie von:


Atlas Copco ist ein weltweit führender Anbieter von industriellen Produktivitätslösungen. Das Unternehmen bietet seinen Kunden innovative Kompressoren, Vakuumlösungen, Luftaufbereitungssysteme, Bau- und Bergbaugeräte, Elektrowerkzeuge und Einbausysteme. Bei den Produkten und Dienstleistungen von Atlas Copco stehen Produktivität, ein hoher Wirkungsgrad, Sicherheit und ergonomische Gestaltung im Mittelpunkt. Das Unternehmen wurde 1873 gegründet, hat seinen Hauptsitz in Stockholm und beliefert Kunden in über 180 Ländern. 2013 erzielte Atlas Copco Einnahmen in Höhe von 84 Mrd. SEK (9,7 Mrd. EUR) und beschäftigte mehr als 40.000 Mitarbeiter.

Der Geschäftsbereich Kompressortechnik von Atlas Copco liefert Industriekompressoren, Vakuumlösungen, Gas- und Prozesskompressoren, Expander, Luft- und Gasaufbereitungsanlagen sowie Luftmanagementsysteme. Der Geschäftsbereich verfügt über ein weltweites Servicenetz und sorgt für Innovationen im Bereich der nachhaltigen Produktivität für Kunden aus der Fertigung, der Öl-, Gas- und Prozessindustrie. Die Hauptstandorte für Produktentwicklung und Fertigung befinden sich in Belgien, Deutschland, den USA, China, Indien und Korea.