Mit Cookies können wir unsere Serviceleistungen besser erbringen. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Personenbezogene Daten werden nicht gespeichert. Hier erfahren Sie mehr.

Medien / Anwenderberichte / Durch maßgeschneiderte Lenkung der Lebenszykluskosten sorgt Atlas Copco für erhebliche Einsparungen bei Bosch Diesel

Durch maßgeschneiderte Lenkung der Lebenszykluskosten sorgt Atlas Copco für erhebliche Einsparungen bei Bosch Diesel

2014-03-06

Wilrijk, Belgien, März 2014. Bosch Automotive Diesel Systems Co, Ltd. unterhält ein Fertigungswerk in Wuxi an der südlichen Grenze der chinesischen Provinz Jiangsu. Hier werden elektrische Hochdruck-Einspritzsysteme für Dieselkraftstoff hergestellt. Die von Atlas Copco speziell auf Bosch Diesel zugeschnittene Lenkung der Lebenszykluskosten umfasst Energierückgewinnung, Datenprüfung, Systemoptimierung und einen vollständigen Wartungsplan für alle 14 Kompressoren.

GA 315
Dank eines Energierückgewinnungssystems von Atlas Copco, das fünf mit den GA-Kompressoren verbundene Energierückgewinnungseinheiten umfasst, können bei Wuxi Diesel über 75 % der Energie wiederverwendet werden. Da die aus dem Kühlwasser der Druckluftkompressoren zurückgewonnene Energie erneut genutzt werden kann, hat sich der Dampfbedarf im Werk erheblich verringert. Die zurückgewonnene Energie wird für die Klimaanlage in den Aufbereitungswerkstätten, für Warmwasser bei der Herstellung von Teilen und Komponenten sowie für Warmwasser zum allgemeinen Gebrauch auf dem Werksgelände verwendet.

Erhebliche Energieeinsparungen:

Cai Jun, Technischer Leiter im Wuxi-Werk von Bosch Diesel erklärt: „Mit dem Energierückgewinnungssystem von Atlas Copco sparen wir pro Jahr etwa 1.600 Tonnen Kohl und können dadurch die CO2-Emissionen um ca. 945 Tonnen verringern. Unsere Investitionen in die Ausrüstung haben sich in weniger als zwei Jahren bezahlt gemacht.“

Atlas Copco hat Bosch zudem mit dem ES-System Air Optimizer ausgestattet, das auf den Einsatz mit einer ganzen Kompressorreihe ausgelegt ist. Das System spart Energie durch optimale Regelung des Luftbedarfs durch Fernüberwachung und zentrale Steuerung der Kompressoren. Eine präzise Druckkontrolle kann auch dazu beitragen, die Druckbelastung im Leitungsnetz zu verringern und Energieeinsparungen von bis zu 30 % zu erzielen.

„Der Air Optimizer™ spart 11 % der von den Kompressoren verbrauchten Energie und verringert die CO2-Emissionen um ca. 425 Tonnen,“ erläutert Cai Jun. „Die Anfangsinvestition hat sich in weniger als einem Jahr amortisiert.“

Werk in Wuxi gemäß LEED zertifiziert

Alles in allem, so Cai Jun, sorgt die Lenkung der Lebenszykluskosten für einen stabilen und zuverlässigen Maschinenbetrieb, während es Energie spart und Emissionen verringert. Damit hat Atlas Copco das Vertrauen des Unternehmens gewonnen. „Zudem hat unser Werk in Wuxi die LEED-Zertifizierung (Leadership in Energy & Environmental Design) für umweltfreundliche Anlagen erhalten.“

Huang Zhiyong, Produktspezialist in der Servicesparte von Atlas Copco, ergänzt: „Bei Kunden im Produktions- und Fertigungsbereich, werben wir aktiv für unser Programm zur Lenkung von Lebenszykluskosten, weil in diesen Branchen der Druck zu Energieeinsparungen und verringerten Emissionen besonders hoch ist. Mit unserem Fachwissen und modernen Lösungen helfen wir unseren Kunden, die entsprechenden Ziele zu erreichen.“ Damit hat Atlas Copco nunmehr fünf Bosch-Werke in China mit Druckluftausrüstungen und Lösungen zur Lenkung der Lebenszykluskosten ausgestattet.

Damit hat Atlas Copco nunmehr fünf Bosch-Werke in China mit Druckluftausrüstungen und Lösungen zur Lenkung der Lebenszykluskosten ausgestattet.

Weitere Informationen erhalten Sie von:


Atlas Copco ist ein weltweit führender Anbieter von industriellen Produktivitätslösungen. Das Unternehmen bietet seinen Kunden innovative Kompressoren, Vakuumlösungen, Luftaufbereitungssysteme, Bau- und Bergbaugeräte, Elektrowerkzeuge und Einbausysteme. Bei den Produkten und Dienstleistungen von Atlas Copco stehen Produktivität, ein hoher Wirkungsgrad, Sicherheit und ergonomische Gestaltung im Mittelpunkt. Das Unternehmen wurde 1873 gegründet, hat seinen Hauptsitz in Stockholm und beliefert Kunden in über 180 Ländern. Im Jahre 2013 erzielte Atlas Copco Einnahmen in Höhe von 84 Mrd. SEK (9,7 Mrd. Euro) und beschäftigte über 40.000 Mitarbeiter.

Der Geschäftsbereich Kompressortechnik von Atlas Copco liefert Industriekompressoren, Vakuumlösungen, Gas- und Prozesskompressoren, Expander, Luft- und Gasaufbereitungsanlagen sowie Luftmanagementsysteme. Er verfügt über ein globales Servicenetz und sorgt für Innovationen im Bereich der nachhaltigen Produktivität für Kunden aus der Fertigung, der Öl- und Gas- sowie der Prozessindustrie. Die Hauptstandorte für Produktentwicklung und Fertigung befinden sich in Belgien, Deutschland, den USA, China und Indien.