Mit Cookies können wir unsere Serviceleistungen besser erbringen. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Personenbezogene Daten werden nicht gespeichert. Hier erfahren Sie mehr.

Medien / Anwenderberichte / Kompressoren des Typs GA 18 von Atlas Copco stellen hochwertige Druckluft für empfindliche Ausrüstung bereit

Kompressoren des Typs GA 18 von Atlas Copco stellen hochwertige Druckluft für empfindliche Ausrüstung bereit

2013-10-17

Wilrijk, Belgien, Oktober 2013. Die Kompressoren des Typs GA 18 VSD FF von Atlas Copco erfüllen die strengen Anforderungen an saubere, trockene Druckluft, wie sie bei der MoldTech Modell- & Formenbau GmbH (MoldTech) in Salzburg für die empfindlichen Arbeitsabläufe des Betriebs benötigt wird.

MoldTech ist ein Systemlieferant und Vertragshersteller vor allem für den Automobilbereich. Der Schwerpunkt liegt auf der Produktion von kohle- und glasfaserverstärktem Kunststoff. MoldTech nutzt hochmoderne, computergestützte Zeichen- und Fertigungstechnologien. Das Unternehmen ist auf die Herstellung von Prototypen, auf Cubing und Modellfertigung spezialisiert, einschließlich Modellen und Formen auf der Grundlage von Kundenspezifikationen. Dazu setzt MoldTech eine breite Ausrüstungspalette ein, die von Druckluftpistolen und Schleifgeräten über CNC-Drehmaschinen bis hin zu einer neuen fünfachsigen Fräsmaschine reicht – und nichts davon funktioniert ohne Druckluft.

Durchschnittlich 35 % weniger Energieverbrauch dank variabler Drehzahlen

Günter Mühlbacher, MoldTech (links), und Günther Kastler, Atlas Copco (rechts)


Aber Luft ist nicht gleich Luft, und qualitativ hochwertige Druckluft ist unverzichtbar, wenn es um empfindliche Geräte geht, mit denen grundlegende Komponenten für die Automobilindustrie gefertigt werden. MoldTech hat einen variierenden Druckluftbedarf. Dazu erklärt Geschäftsführer Günter Mühlbacher: „Reinheit und Trockenheit sind die Gradmesser unserer Druckluftversorgung. Auf Grund des wechselnden Bedarfs während der Produktion haben wir uns natürlich für einen Kompressor mit variabler Drehzahl entschieden, denn dieser Typus zeichnet sich durch Wirksamkeit und Wirtschaftlichkeit aus.“

Der GA 18 VSD FF von Atlas Copco ist ein kompakter Schraubenkompressor mit Öleinspritzung, der die Anforderungen von MoldTech mit Leichtigkeit erfüllt. Für eine Produktion mit variierendem Druckluftbedarf ist dieses Modell die ideale Lösung. Die variable Drehzahlregelung passt den Volumenstrom fortwährend an den Bedarf an. Dadurch ergibt sich ein im Durchschnitt um 35 % geringerer Energieverbrauch.

Ein ganz besonderer Anwendungsbereich für MoldTech-Produkte

Die bei MoldTech genutzte Druckluft darf weder Schmutzpartikel noch Feuchtigkeit oder Öl enthalten, denn diese Komponenten könnten kostspielige Schäden an den bei der Produktion eingesetzten hochempfindlichen Messsystemen verursachen. Der im GA 18 integrierte Kältemitteltrockner verringert unmittelbar den Wassergehalt der Druckluft, während die nachgeschalteten Leitungsfilter von Atlas Copco jeden noch verbleibenden Schmutz entfernen. Dadurch erhöht sich die Lebensdauer der empfindlichen Ausrüstung und trägt dazu bei, die Qualität der gefertigten Produkte sicherzustellen, z. B. das Präzisionszubehör für die Motorräder des Eisspeedway-Fahrers Franky Zorn. Beim Eisspeedway handelt es sich um Motocross-Rennen, die mit Spezialmotorrädern auf natürlichen oder künstlichen Eisflächen ausgetragen werden.

Die extremen Bedingungen im Hinblick auf Temperaturen und Streckenbedingungen verlangen spezielle Materialien, die oftmals unter besonderen Bedingungen gefertigt werden müssen. Für die bei diesem Sport eingesetzten und eigens dafür ausgerüsteten Motorräder sind die Fahrer wie Franky Zorn verantwortlich. Hier kann MoldTech mit fundiertem Fachwissen hilfreich zur Seite stehen. Mit den Spezialmaschinen für Fräsarbeiten und Präzisionstechnik entwickeln sie aus qualitativ hochwertigem Material Spezialkomponenten, mit denen die Spikes für die Reifen der Motorräder gefertigt werden. Diese Spikes ermöglichen eine optimale Bodenhaftung, die zur optimalen Beschleunigung oder bei extremer Neigung in Kurvenlage unverzichtbar sind.

Zurzeit beträgt der Druckluftbedarf bei vollem Betrieb für alle Fertigungsmaschinen ca. 2,4 m³/min. Mit einer Nennkapazität, die einen Bedarf zwischen 0,95 bis 3,6 m³/min abdeckt, wird der GA 18 VSD FF bei MoldTech noch lange Zeit für qualitativ einwandfreie Druckluft sorgen, auch wenn das Unternehmen wächst und der Produktionsumfang zunimmt. 

Weitere Informationen erhalten Sie von: Atlas Copco ist ein Industriekonzern, der in den Bereichen Kompressoren, Expander und Luftaufbereitungsanlagen, Bau- und Bergbautechnik, Elektrowerkzeuge und Montagesysteme weltweit führend ist. Mit innovativen Produkten und Dienstleistungen bietet Atlas Copco Lösungen für nachhaltige Produktivität. Das Unternehmen wurde 1873 gegründet und erreicht von seinem Sitz in Stockholm weltweit Märkte in über 170 Ländern. 2012 beschäftigte Atlas Copco 39.800 Mitarbeiter. Die Einnahmen beliefen sich auf 90,5 Mrd. SEK (10,5 Mrd. EUR).

Die Unternehmenssparte Industrieluft ist Teil des Geschäftsbereichs Kompressortechnik von Atlas Copco. In dieser Sparte werden mit Öleinspritzung arbeitende oder ölfrei verdichtende Druckluftkompressoren, Vakuumpumpen, Gasgeneratoren, Lösungen zur Luftaufbereitung sowie Steuerungs- und Überwachungssysteme für Kompressoren unter verschiedenen Markennamen entwickelt, gefertigt und vermarktet. Die Lösungen können in zahlreichen industriellen Anwendungen zum Einsatz kommen und sind darüber hinaus auch für Kunden in den Bereichen Schifffahrt und Gleisbau sowie in der Öl- und Gasindustrie erhältlich. Die Unternehmenssparte richtet ihr Hauptaugenmerk darauf, die Produktivität beim Kunden weiter zu steigern. Hauptsitz und Hauptproduktionsstätte befinden sich im belgischen Antwerpen.