Mit Cookies können wir unsere Serviceleistungen besser erbringen. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Personenbezogene Daten werden nicht gespeichert. Hier erfahren Sie mehr.

Medien / Anwenderberichte / Leichte Gesteinsbohrhämmer lösen Lärmproblem

Leichte Gesteinsbohrhämmer lösen Lärmproblem

2013-06-25

Zerklüftete Kalksteinhügel und das hochgelegene, durch historische Steinmauern abgetrennte Ackerland machen den portugiesischen Nationalpark Parque Natural das Serras de Aire e Candeeiros zu einer beliebten Touristenattraktion. Er ist außerdem das Zentrum einer Reihe großer Kalksteinbrüche. Bisher haben viele davon die pneumatischen Gesteinsbohrhämmer des Typs BBD 94 DSI von Atlas Copco verwendet. Um den Bedenken der Menschen vor Ort hinsichtlich des Geräuschpegels gerecht zu werden, beliefert Atlas Copco die Steinbrüche jetzt mit Modellen des Typs BBC 34 DSI. Diese liefern die gleiche hohe Leistung bei einem um 5 dB(A) niedrigeren Geräuschpegel.

Anfangs haben die Kalksteinbrüche der Gegend mit handgeführten Gesteinsbohrhämmern von Atlas Copco gearbeitet. Mit der Zeit erforderte die zunehmender Nachfrage eine stärkere Technisierung und die Einführung des Raupenbohrers führte zu einem weit verbreiteten Einsatz des pneumatischen Gesteinsbohrhammers des Typs BBD 94 DSI von Atlas Copco. 
 
Starker ökologischer Druck
Einige der Steinbrüche im Nationalpark liegen nah an dicht besiedelten Gebieten und die Steinbruchbetreiber waren besorgt, dass Beschwerden der Anwohner über den Geräuschpegel der Bohrungen ihre Abbau-Genehmigungen gefährden könnten. Ökologische Interessen üben in der Gegend einen starken Druck aus – von anfänglich 120 vergebenen Abbau-Genehmigungen sind heute nur noch ungefähr 40 Steinbrüche in Betrieb.

Atlas Copco hat wie immer sehr schnell auf die Anliegen seiner Kunden reagiert und eine Partnerschaft mit dem lokalen Händler DRCP-Ferramentas e Equipamentos Lda initiiert, der daraufhin Feldversuche mit dem Modell BBC 34 DSI als Alternative zum BBD 94 DSI durchführte.

50 % niedrigerer Geräuschpegel
Die Feldversuche haben gezeigt, dass der BBC 34 DSI eine ebenso hohe Bohrgeschwindigkeit liefert wie der BBD 94 DSI, aber bei einem um 5 dB(A) reduzierten Geräuschpegel und das wird vom menschlichen Ohr als ein um 50 % geringerer Geräuschpegel empfunden”, erklärt Torres Marques, Business Line Manager bei Atlas Copco Portugal.

Der pneumatische Gesteinsbohrhammer BBC 34 DSI verfügt über einen Kolbendurchmesser von 80 mm, einen langen Hub von 70 mm und einen leistungsstarken Sperrachsen-Drehmechanismus. Er liefert eine sehr hohe Schlagenergie und ist bei mittelhartem bis hartem Gestein äußerst effizient. Durch den großen Kolbendurchmesser kann er sogar bei niedrigem Luftdruck ein hohes Effizienzniveau aufrechterhalten, und seine Wartungsintervalle sind länger als beim BBD 94 DSI. 

Lärmproblem gelöst
„Wir empfehlen den Kalksteinbrüchen jetzt das Modell BBC 34 DSI und haben in der Gegend ungefähr 20 Einheiten in Betrieb“, sagt Marques. „Unsere Kunden machen sich jetzt keine Sorgen mehr wegen Störungen der Anwohner durch den Geräuschpegel.“ 

Weitere Informationen erhalten Sie von:

Atlas Copco ist ein Industriekonzern, der eine weltweite Spitzenposition in den folgenden Bereichen einnimmt: Kompressoren, Expander und Luftaufbereitungssysteme, Bau- und Bergbaugeräte, Industriewerkzeuge und Montagesysteme. Dank seiner innovativen Produkte und Services kann Atlas Copco Lösungen für nachhaltige Produktivität liefern. Das Unternehmen wurde 1873 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Stockholm, Schweden. Es ist weltweit in über 170 Ländern vertreten. 2012 beschäftigte Atlas Copco etwa 39.800 Mitarbeiter und erzielte einen Umsatz in Höhe von 90,5 Mrd. SEK (10,5 Mrd. EUR).

Atlas Copco Construction Tools ist ein Teil des Atlas Copco Unternehmensbereichs Bautechnik. In diesem Bereich werden hydraulisch-, pneumatisch- und benzinbetriebene Aufbrechhämmer und -bohrer sowie Raupenbohrgeräte entwickelt, hergestellt und weltweit unter verschiedenen Markennamen vertrieben. Der Hauptsitz befindet sich in Essen, Deutschland, mit Produktionsstätten in Europa, Afrika und Asien.

2013 feiert Atlas Copco, das weltweit als eines der innovativsten, nachhaltigsten und ethisch verantwortungsbewusstesten Unternehmen gilt, 140 Jahre rentablen Wachstums. Zu Beginn stellte das Unternehmen Eisenbahnprodukte her, aber das Kerngeschäft von Atlas Copco geht auf die frühen Jahre des 20. Jahrhunderts zurück, als die ersten Kompressoren, Werkzeuge und Gesteinsbohrhämmer produziert wurden. Heute nimmt die Atlas Copco Gruppe in diesen und vielen weiteren Bereichen eine weltweite Spitzenposition ein. Atlas Copco unterstützt Kunden in 180 Ländern und besitzt eigene Betriebsstätten in 90 Ländern. Lesen Sie auf www.atlascopco.com/history mehr über ein Unternehmen, dessen Überzeugung ist: „Es geht immer noch besser“.