Mit Cookies können wir unsere Serviceleistungen besser erbringen. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Personenbezogene Daten werden nicht gespeichert. Hier erfahren Sie mehr.

Karriere / Schüler / Azubi-News / Atlas Copco Kompressoren und Drucklufttechnik GmbH - Kältetechnik Schulung für Mechatroniker Azubis vom 24.-28.08.2015

Atlas Copco Kompressoren und Drucklufttechnik GmbH - Kältetechnik Schulung für Mechatroniker Azubis vom 24.-28.08.2015

Mechatroniker Azubis bei Atlas Copco Kompressoren GmbH

Wie vielseitig unsere Drucklufttechnik ist, konnten wir technischen Auszubildenden in der Woche vom 24.08 – 28.08.2015 während einer Projektwoche zum Thema Kältetechnik lernen.

Zusammen mit unserem Referenten Peer Timmer, der selber Kälteanlagenbauer gelernt hat und heute im Unternehmen als Serviceingenieur und technischer Trainer für Kältetechnik tätig ist, konnten wir sowohl theoretisch, als auch praktisch einen Einblick in den Bereich der Kältetechnik gewinnen.

Wofür wird eigentlich Kältetechnik in der Drucklufttechnik benötigt?

Grundsätzlich saugen unsere Kompressoren die Umgebungsluft aus der Atmosphäre an, verdichten diese und speisen diese dann komprimierte Luft in das Druckluftnetz ein. Je nach Standort und Umgebungsbedingungen kann die angesaugte Umgebungsluft unterschiedliche Mengen der Bestandteile haben. Die Hauptbestandteile sind zwar Stickstoff und Sauerstoff, jedoch ist auch ein gewisser Prozentsatz an Wasserdampf enthalten, der auch von unseren Kompressoren angesaugt wird. Ein Großteil dieser Feuchtigkeit fällt innerhalb der Verdichtungsprozesse, z.B. im Kühler des Kompressors, in Form von Kondensat ab - trotzdem ist es je nach Anforderung des Kunden an unsere Druckluft notwendig, die Druckluft noch weiter aufzubereiten oder in diesem Fall zu „trocknen“.

Kältetrockner von Atlas Copco machen sich Kälte zu Nutze, um die produzierte Druckluft für die jeweiligen Anwendungsgebiete aufzubereiten und z.B. die Anlage vor Korrosion durch eben diese angesaugte Restfeuchtigkeit und den damit verbundenen Rost in den Rohrleitungen zu schützen.

Während der Schulung stand vor allem die Anwendung von Kältetrocknern in Druckluftanlagen im Vordergrund, trotzdem waren für uns am Anfang natürlich ganz einfache Fragen interessant, z.B. wie ein Kühlschrank funktioniert. Dazu haben wir uns nicht nur den Kältekreislauf in der Theorie angeschaut, sondern auch die einzelnen verbauten Komponenten in unseren Maschinen vor Ort.

Am Ende der Schulung hatten wir noch die Möglichkeit, einige Löt – und Biegeübungen mit Kupferrohren auszuprobieren.

Grundsätzlich dürfen nur Kältetechniker an Kältekreisläufen arbeiten, trotzdem kann es auch für uns Mechatroniker später im Alltag von Nutzen sein, Verrohrungen zu erneuern oder zu erweitern. Außerdem können wir nun bei der Fehlersuche an den Kältetrocknern auf unsere erworbenen Kenntnisse aus der Schulung zurückgreifen.

Wer sich für den Bereich der Kältetechnik nach der Schulung begeistern kann, hat die Möglichkeit, sich nach Abschluss der Ausbildung als Mechatroniker weiter zum Kältetechniker zu qualifizieren und dort die behandelten Themen aus der Schulung weiter zu vertiefen.

Atlas Copco Germany - Kompressoren-Standort Essen-Kältetechnik Schulung