Mit Cookies können wir unsere Serviceleistungen besser erbringen. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Personenbezogene Daten werden nicht gespeichert. Hier erfahren Sie mehr.

Karriere / Schüler / Erfahrungsberichte / Erfahrungsbericht Laura Vasta

Erfahrungsbericht Laura Vasta

Auszubildende Kauffrau für Marketingkommunikation bei Atlas Copco Tools Central Europe.

Atlas Copco Germany - Laura Vasta
Mein Name ist Laura Vasta, ich bin 22 Jahre alt und ich habe im August 2015 meine Ausbildung zur Kauffrau für Marketingkommunikation bei Atlas Copco Tools begonnen.

Marketing ist ein sehr kompakter Begriff, der Aufgabenbereiche vom Administrativen bis hin zum Kreativen vereint. Die Vielfalt, die dieser Beruf bietet, hat mich immer schon begeistert, deshalb habe ich mich zu dieser praxisnahen Ausbildung entschieden.

Atlas Copco hat mich als Ausbildungsbetrieb angesprochen, weil es ein internationales Unternehmen ist, das sich durch eine soziale und nachhaltige Firmenkultur ausgezeichnet. Man wird von Beginn an gefördert, etwa durch die firmeneigene Akademie. Bei Seminaren, zu Office Programmen oder zum Präsentieren, hat man die Möglichkeit jede Menge gute Zertifikate zu bekommen. Außerdem ist man vom ersten Tag an ein Teil vom Team und bekommt eigene Verantwortungsbereiche, aber auch viel Unterstützung.

Bei Atlas Copco im Marketing zu arbeiten bedeutet - nicht wie es in einer Agentur der Fall wäre - für die eigene Sache verantwortlich zu sein. Ich bereite zum Beispiel keine Kampagnen für andere Firmen oder Marken vor, ich arbeite für das eigene Unternehmen und bin bei allen Prozessen von Anfang an dabei und das in einem kollegialen und angenehmen Arbeitsumfeld.

Dass die Ausbildung sehr umfassend ist bedeutet hier zum Beispiel Kundendaten oder Drucksachen zu verwalten, was manchmal etwas mühselig sein kann. Aber es beinhaltet beispielsweise auch Flyer zu gestalten oder Messen zu organisieren und zu besuchen. Dabei kann ich direktes Marketing hautnah erleben, was ich persönlich am spannendsten finde. Denn nach der wochenlangen Vorbereitung auch das Resultat zu sehen und die Früchte zu ernten, das erfüllt mich mit Stolz und Motivation.

Da Atlas Copco international ist bietet es einem die Möglichkeit weltweit für das Unternehmen zu arbeiten. Und selbst wenn man sich dazu entscheidet nicht hier zu bleiben, ist man nicht perspektivlos, denn am Ende der Ausbildung ist man super auf den Arbeitsalltag im Marketing vorbereitet.

Alles was man für eine erfolgreiche Ausbildung mitbringen muss ist Motivation, Eigenverantwortung, Kommunikationsbereitschaft und natürlich Freude am Lernen. Dann steht einem Nichts im Wege.