Mit Cookies können wir unsere Serviceleistungen besser erbringen. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Personenbezogene Daten werden nicht gespeichert. Hier erfahren Sie mehr.

Die Gruppe / Nachhaltigkeit / Umwelt / Verwendung von Ressourcen

Verwendung von Ressourcen

Atlas Copco arbeitet kontinuierlich an der Verbesserung der Ressourceneffizienz im Fertigungsprozess und in der Wertschöpfungskette.

Energiepreise sind in der Vergangenheit stetig gestiegen, was letztendlich zu höheren Kosten führt, sowohl finanziell als auch für die Umwelt. Der Bericht umfasst Energieverbrauch in Bezug auf direkte und indirekte Energie sowie hinsichtlich erneuerbarer und nicht erneuerbarer Energie. Die Gruppe hat sich verpflichtet, energie- und ressourceneffiziente Gebäude zu bauen und einige Unternehmen haben Solarzellen installiert. Lesen Sie mehr über die umweltfreundlichen Gebäude von Atlas Copco*.

Der Gruppe ist bewusst, dass es im Zusammenhang mit Energieverbrauch nicht nur Risiken sondern auch Chancen gibt. Sie hat sich daher das Ziel gesetzt, die Energieeffizienz der Kunden bis 2020 um 20 % zu steigern, indem sie die Energieeffizienz in wichtigen Produktkategorien steigert.

Materialien, die im Produktionsprozess und für die Verpackung der fertigen Produkte oder Teile verwendet werden, werden dokumentiert. Hinsichtlich Gewicht stellt Stahl über 90 % des Rohmaterials dar, das bei der Produktion verwendet wird, wobei ein Großteil wiederverwendet wird. Die Verwendung von recyceltem Stahl als Rohmaterial bietet die Möglichkeit, sowohl Betriebskosten als auch Umweltauswirkungen zu verringern. Hinsichtlich anderer Materialien verfügt Atlas Copco über Listen mit bedenklichen Substanzen, um sicherzustellen, dass nur genehmigte Substanzen in der Produktions- und Lieferkette verwendet werden.

Wasserverbrauch ist wesentlich geringer als bei einigen anderen in der Branche tätigen Unternehmen. Das liegt daran, dass das Geschäftsmodell von Atlas Copco beispielsweise keine Stahlproduktion umfasst. Aus diesem Grund ist es unser Ziel, den Wasserverbrauch auf dem derzeitigen Niveau zu halten. Atlas Copco hat mit dem Water Risk Tool des Weltwirtschaftsrats für nachhaltige Entwicklung aufgezeichnet und untersucht, wo seine Geschäfte in von Wasserknappheit geprägten Regionen stattfinden. Während die Gruppe Wasserrisiken ernst nimmt und an wasserwirtschaftlichen Themen arbeitet, bietet es auch wichtige Chancen. Viele Kunden arbeiten in wasserintensiven Branchen wie der Textilindustrie oder dem Bergbau und können von innovativen Produkten, die weniger Wasser verbrauchen, profitieren.