Mit Cookies können wir unsere Serviceleistungen besser erbringen. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Personenbezogene Daten werden nicht gespeichert. Hier erfahren Sie mehr.

Arbeitnehmer

Atlas Copco bemüht sich, eine sichere und gesunde Arbeitsumgebung für alle Mitarbeiter zu bieten.

Unser Ziel sind null Arbeitsunfälle und ein Krankenstand von unter 2,5 %. Außerdem haben wir uns das Ziel gesetzt, dass alle Mitarbeiter in einer Umgebung mit einem Sicherheits- und Gesundheitsmanagementsystem arbeiten. Produktgesellschaften und große Kundenzentren müssen entsprechend dem internationalen Standard für Gesundheit und Sicherheit am Arbeitsplatz, OHSAS 18001, zertifiziert sein. Geschäftsbereiche haben langfristige Initiativen ergriffen und Kampagnen zur Verbesserung von Sicherheit und Gesundheit in ihren Arbeitsprozessen gestartet.

Wir haben preisgekrönte HIV-/AIDS- oder Wellnessprogramme in den Ländern entwickelt, in denen sich diese Krankheiten auf das Leben der Mitarbeiter und ihre Gemeinschaft auswirken. So umfasst das HIV-/AIDS-Programm von Atlas Copco in Afrika beispielsweise neun Länder durch die Zusammenarbeit mit dem schwedischen HIV-/AIDS-Programm am Arbeitsplatz (SWHAP). Das Programm konzentriert sich auf vertrauliche Tests, Behandlung und Beratung. Das führte dazu, dass kein Teilnehmer des Programms später positiv auf HIV/AIDS getestet wurde. Besuchen Sie die Achieve-Website* für umfassende Informationen und um ein Video anzusehen.

Kompetenzentwicklung ist entscheidend für die Mitarbeiterzufriedenheit, die mindestens alle zwei Jahre in einer weltweiten Mitarbeiterbefragung gemessen wird.

Unser Ziel ist es sicherzustellen, dass alle Mitarbeiter die Schulungen und das Coaching erhalten, das zum Erreichen guter Ergebnisse erforderlich ist, sowie eine jährliche Beurteilung. Als weitere Möglichkeit zur Kompetenzentwicklung der Mitarbeiter fördern wir die Mobilität über geografische und organisatorische Grenzen hinweg.

Eine stärkere Diversität sowohl hinsichtlich der Nationalität als auch des Geschlechts ist ein weiteres Ziel. Personalbeschaffung auf lokaler Ebene führt zu einer Belegschaft, die alle Kulturen, Religionen und Nationalitäten umfasst. Etwa zwei Drittel aller leitenden Angestellten werden lokal eingestellt.

Die Arbeit an der Erhöhung des Frauenanteils in Führungspositionen hält an. Das Pleiades-Netzwerk soll unseren Mitarbeiterinnen die Möglichkeit bieten, durch funktions-, bereichs- und länderübergreifende Zusammenarbeit mit anderen Frauen in der Gruppe zu wachsen und sich weiterzubilden. Die Richtlinie unserer Gruppe besagt, dass Rekrutierungsmanager mindestens eine Bewerberin haben müssen, wenn sie externe Bewerber für Positionen einstellen, für die ein Universitätsabschluss erforderlich ist. Erfahren Sie mehr über Karrieremöglichkeiten bei Atlas Copco.