Mit Cookies können wir unsere Serviceleistungen besser erbringen. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Personenbezogene Daten werden nicht gespeichert. Hier erfahren Sie mehr.

In Deutschland / Presse / Industriewerkzeuge / Jetzt auch Hydraulikschrauber

Jetzt auch Hydraulikschrauber

Textdownload


Bilderdownload


Atlas Copcos Kalibrierlabore für noch mehr Messgrößen akkreditiert

Atlas Copco darf als erster Hersteller überhaupt seit kurzem auch Hydraulikschrauber kalibrieren. Im Zuge der Reakkreditierung der Kalibrierlabore in Essen, Dingolfing und Wetzlar in diesem Jahr erhielt der Konzern außerdem Akkreditierungen für weitere neue Messgrößen.

Essen, November 2014. Die Deutsche Akkreditierungsstelle DAkkS hat alle drei Atlas-Copco-Kalibrierlabore in Essen, Wetzlar und Dingolfing einem großen Reakkreditierungs-Audit (DIN EN ISO/IEC 17 025) unterzogen und dabei das zugelassene Kalibrierspektrum der Labore deutlich erweitert. Unter anderem darf Atlas Copco nun als erster Hersteller weltweit auch Hydraulikschrauber nach akkreditierten Messverfahren kalibrieren.

Michael Skibinski, Leiter der Kalibrierlabore in Zentraleuropa, sieht das im Hinblick auf die neuerdings auch im Maschinenbau gültige VDI-Richtlinie 2862 als Wettbewerbsvorteil. „Schließlich haben wir seit kurzem selbst Hydraulikwerkzeuge im Programm, die wir nach dem Verkauf nun auch kalibrieren können“, begründet Skibinski. Atlas Copco hatte 2013 Rapid-Torc übernommen, einen Hersteller von Hydraulikschraubern. „Außerdem gab es auf dem Markt bisher kaum einen Dienstleister, der solche Schraubtechnik bei über 10000 Newtonmetern gegenmessen konnte“, sagt der Atlas-Copco-Manager. Die neu entwickelte Kalibriermethode liefere rückführbare Messergebnisse und biete so für etwaige Regressfälle eine Absicherung. Die Methode unterscheidet sich grundlegend von dem gängigen Extrapolationsverfahren, bei dem Messpunkte zum Teil nicht gemessen, sondern nur extrapoliert werden.

Neben vielen elektrischen Messgrößen, wie Spannung, Frequenz oder Leistung, sind die Labore für Temperaturmessungen sowie für die elektrische Simulation von Temperatursensoren akkreditiert. Neu hinzugekommen ist die Messgröße Druck sowie bei allen Messgrößen die Akkreditierung für Vor-Ort-Kalibrierungen bei Anwendern. „Nun können wir die Dienstleistungen auch in den Werken unserer Kunden anbieten, was Ausfallzeiten und Aufwand minimiert“, versichert Skibinski. Die aktuellen Urkunden stellt Atlas Copco unter der Web-Adresse www.kalibrierdienst.de, Stichpunkt „Zertifizierungen“, bereit.


Bild 1: Kalibrierung eines Hydraulikschraubers vor Ort bei einem Kunden. (Bild: Atlas Copco Tools)