Mit Cookies können wir unsere Serviceleistungen besser erbringen. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Personenbezogene Daten werden nicht gespeichert. Hier erfahren Sie mehr.

In Deutschland / Presse / Industriewerkzeuge / Leicht, leise und präzise

Leicht, leise und präzise

Textdownload


Bilderdownload


TV-Geräte mit ergonomischen Werkzeugen exakt montiert

Technisch richtungweisend und exklusiv sind die Fernsehgeräte von Loewe. Das Traditionsunternehmen ist einer der letzten deutschen Hersteller von Unterhaltungselektronik mit eigener Produktion im Inland. Damit die Montagequalität stimmt, setzt Loewe in der Produktion der hochwertigen TV-Geräte EBL-Niederspannungsschrauber von Atlas Copco Tools ein.

Essen/Kronach, November 2013 – „Uns bläst der Wind durch den Wettbewerb aus Asien heftig ins Gesicht“, gibt Hermann Zeuß zu. Er ist Montageplaner bei der Kronacher Loewe AG. Trotzdem sieht der Diplom-Ingenieur eine gute Perspektive für das Unternehmen, das unter anderem Premium-Flachbildfernseher und Smart-TV-Geräte anbietet. So lässt sich etwa der flache „Individual“ durch vielfältige Gehäusevarianten und Intarsienfarben individualisieren. Und das smarte „Loewe Connect“ bietet kabellosen Zugriff auf Bilder, Musik oder Videos – auch von externen Festplatten und PC-Systemen. 2008 war Loewe der erste Hersteller solcher Smart-TV-Geräte, lange bevor andere nachzogen.

Die Schraubtechnik von Atlas Copco Tools unterstützt die Fertigung seit vielen Jahren. So dominieren etwa bei der Verschraubung von Prozessoren und Leiterplatten oder bei der sogenannten „Hochzeit“, wo Bildschirmpanel und Gehäuse zusammenkommen, stabförmige gelbe Werkzeuge das Geschehen. „Das sind EBL-Niederspannungsschrauber“, erklärt Zeuß. „Sie zählen zu den meistgebrauchten Montagewerkzeugen in unserer Fertigung.“ In beinahe allen Produktionsschritten gebe es etwas zu verschrauben. Darum hängt in jeder Station mindestens ein EBL – oder liegt griffbereit in einem Köcher direkt am Einsatzort.

Unterschiedliche Drehmomente sicher im Griff

Die ESD-zertifizierten Werkzeuge hat Atlas Copco Tools für Drehmomente zwischen 0,05 und 5,0 Newtonmeter (Nm) im Programm. Die Drehzahlen variieren von 600 bis 1500 Umdrehungen pro Minute (min-1). Der Motor ist bürstenlos und damit verschleißarm, die Abschaltkupplung stoppt den Schrauber präzise bei Erreichen des Drehmoments. Dieses lässt sich „manipulationssicher“ einstellen – also so, dass kein Unbefugter einfach einen anderen Wert vorgeben kann. „An jeder Station werden identische Schrauben mit dem EBL immer mit dem gleichen Drehmoment verschraubt“, erläutert Fertigungsplaner Zeuß, „völlig unabhängig von der Person, die montiert.“ Das sei sehr wichtig, denn typischerweise habe ein TV-Gerät aus Kronach 70 bis 80 Schraubverbindungen, die allesamt qualitätskritisch sind.

Gute Ergonomie schont das Personal und macht produktiver

Die gut ausgebildeten Loewe-Werkerinnen und -Werker stellen Produkte von höchster Qualität her – und mehrere Dutzend der ergonomischen EBL-Modelle helfen dabei. Hermann Zeuß betont: „Die EBLs sind besonders leicht, eignen sich also bestens für die Serienfertigung. Und verglichen mit Druckluftwerkzeugen sind sie sehr leise.“ Zudem seien sie echte Einhand-Werkzeuge, so dass immer eine Hand zum Einfädeln der Schrauben frei bleibe. Und die optional verfügbare Soft-Stopp-Funktion reduziere beim Auslösen der Abschaltkupplung die auf die Hand der Werkerinnen und Werker wirkende Reaktionskraft um 80 %. Gemessen an gewöhnlichen Werkzeugen, sei die körperliche Belastung deutlich geringer. Einen weiteren Beitrag in diese Richtung leistet die richtige Aufhängung: „Da sich viele Handgriffe wiederholen, haben wir die Schrauber standardmäßig mit Federzügen so positioniert, dass die Kolleginnen und Kollegen das Werkzeug nicht mehr zu heben brauchen.“ Die Balanceraufhängung halte die EBLs immer an der richtigen Stelle und spare Kraft und Zeit.

Präzision schafft Qualität

Neben der Bedienerfreundlichkeit legt Ingenieur Zeuß besonderes Augenmerk auf beständige Montagepräzision. „Mit den EBL-Schraubern haben wir über alle Schraubentypen hinweg gute Erfahrungen gemacht. Die Wiederholgenauigkeit der handlichen Geräte ist bei gewindeschneidenden und selbstfurchenden Schrauben konstant hoch“, bestätigt Hermann Zeuß anhand der Protokolle der regelmäßigen Gegenmessungen seiner Qualitätssicherung.
 
Autor: Heiko Wenke

((Möglicher Kasten zum Werkzeug))
Niederspannungsschrauber EBL

  • Geeignet für kleine Drehmomente von 0,05 bis 5 Nm
  • Verschleißarm durch bürstenlosen Motor
  • Abschaltautomatik mit Sanftabschaltung
  • Optional mit Zählfunktion
  • ESD-zertifiziert und damit geeignet für die Montage von Elektronikbauteilen

Zur Loewe AG
Die Loewe AG ist ein Hersteller exklusiver Fernsehgeräte und Lautsprecher-Systeme mit eigener Fertigung im Inland und eines der letzten drei Unternehmen einer Branche in Deutschland, die lange den Weltmarkt anführte. Schon 1923 baute das Kronacher Unternehmen die ersten Radiogeräte und 1961 den ersten europäischen Videorekorder in Serie. Zahlreiche Innovationen und Meilensteine in der Unterhaltungselektronik folgten. Aufgrund des hohen Wettbewerbsdrucks und immensen Preisverfalls bei den Fernsehgeräten sank der Umsatz der traditionsreichen Loewe AG binnen fünf Jahren von über 300 auf etwa 250 Millionen Euro in 2012.

Im Juli 2013 stellte die Loewe AG einen Antrag auf Gläubigerschutz nach dem Schutzschirmverfahren. Das Management hatte durch dieses Verfahren bis Ende Oktober Zeit, einen Investor zu finden und das Unternehmen zu sanieren. Am 28. Oktober gab der Hersteller bekannt, dass ihm ein konkretes, schriftliches Angebot eines Finanzinvestors vorliege, der sich dazu bereit erklärt habe, das Konzept der strategischen Neuausrichtung von Loewe langfristig zu unterstützen. Das Angebot, das noch endabgestimmt und umgesetzt werden muss, sieht einen Erwerb des operativen Geschäftes der Loewe-Gruppe sowie der wesentlichen Vermögensgegenstände der Loewe AG vor. Zum aktuellen Stand informieren Sie sich bitte unter www.loewe.de.


Bild 1: Loewe setzt in der Serienfertigung seiner hochwertigen TV-Geräte EBL-Niederspannungsschrauber ein. Diese Werkzeuge sind ergonomisch leicht, leistungsstark und arbeiten besonders wiederholgenau. (Bild: Atlas Copco Tools)


Bild 2: Mit Elektronikmodulen fertig bestückte Leiterplatten werden auf den zentralen Träger eines Flachbildfernsehers geschraubt (im Bild: Loewe-Typ „Individual“). Durch den Pistolengriff eignen sich die EBL-Schrauber ideal auch für horizontale Montagearbeiten. (Bild: Atlas Copco Tools)


Bild 3: Fertigungsplaner Hermann Zeuß ist mitverantwortlich für die Erstellung des Kontrollplans, mit dem die Produktionsqualität abgesichert wird. „Wir verschrauben mit dem EBL an jeder Station identische Schrauben immer mit dem gleichen Drehmoment“, sagt Zeuß, „völlig unabhängig von der Person, die montiert!“ (Bild: Atlas Copco Tools)