Mit Cookies können wir unsere Serviceleistungen besser erbringen. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Personenbezogene Daten werden nicht gespeichert. Hier erfahren Sie mehr.

In Deutschland / Über uns / Gesellschaften / 1. Druckluftbedarfsanalyse

1. Druckluftbedarfsanalyse

Bevor das „richtige“ Druckluft-Contracting-Modell gemeinsam mit dem Kunden erarbeitet werden kann, ist das heute und zukünftige Druckluftprofil zu ermitteln. Also Druckluftverbrauch maximal, durchschnittlich und minimal. Wichtig ist aber auch das dynamische Verbrauchsverhalten, wie groß sind die Verbrauchsänderungen bezogen auf Volumenstrom und Druck innerhalb einer Minute, Stunde oder eines Tages? Welche Druckluftqualität wird benötigt? Oder die Betriebszeiten, also Einschicht- oder Mehrschicht-Betrieb? 

Bei einem bestehenden Betrieb bietet sich eine Analyse des Druckluftprofils mit der „AIRscan-Methode“ an. Dies ist eine Dienstleistung von Atlas Copco für die Ermittlung des Druckluftbedarfsprofils über 7 Tage. Ferner werden die vorhandenen Druckluftqualitäten ermittelt. Auch sind vom Kunden bereits geplante Veränderungen im Verbrauchsverhalten mit einzuarbeiten. Bei einer Druckluft-Neuinstallation muss versucht werden, ein branchenübliches Verbrauchsprofil zugrunde zu legen.