Ein kleiner Schritt für den Menschen

10. November 2015

Die Bemühungen um den Schutz der Umwelt sind in der chinesischen Industrie immer deutlicher, nicht zuletzt in der Zementherstellung, bei der Staub eine große Herausforderung darstellt. Das Atlas Copco Oberflächenbohrgerät PowerROC D55 ist ein kleiner, aber wichtiger Beitrag hierzu.

Die Zementfabrik Zhonglian in Anyang Henan in Zentralchina produziert etwa 7.000 Tonnen Schlacke pro Tag. Es ist eine moderne, umweltfreundlich ausgelegte Anlage, bei der Transportsystem, Lagerung und Werksräume sorgfältig isoliert wurden, um das Vorhandensein von Staub in der Luft zu minimieren. Die Rohstoffe stammen aus dem umliegenden Steinbruch, wo ebenso auf die Umwelt geachtet wird. Hier wurde die Anyang Yuhao Blasting Engineering Company mit Bohren, Sprengen, Verladen und Transport beauftragt. Zwei PowerROC D55 von Atlas Copco in Nanjing tragen hier dazu bei, dass rund 20.000 Tonnen Gestein pro Tag gesprengt und ausgegraben werden. Yuhao sagt, der Umweltschutz spielte bei der Entscheidung für den Kauf der PowerROC D55 eine große Rolle, da sie bei der Unterdrückung von Staub gute Eigenschaften bewiesen hat, was für die Arbeitsumwelt vor Ort sowie für die einzelnen Bediener Vorteile bringt.

Ziel: Expansion

Im Steinbruch wurden in diesem Jahr zwei Bohranlagen in Betrieb genommen, und sie konnten die Erwartungen in Sachen zuverlässige Leistung erfüllen. Die fünf 5 m langen Bohrgestänge sind perfekt auf die 20-m-Bänke abgestimmt; die Geräte bohren140-mm-Löcher gemäß einem Bohrbild von 4 m x 4,5 m. Der gewählte Lochdurchmesser von 140 mm reduziert die Kosten für Explosivstoffe (ANFO) und steigert gleichzeitig die Effizienz. Mit einem Kilogramm Sprengstoff werden normalerweise fünf Tonnen Stein gesprengt. Die Geräte sind acht Stunden pro Tag in Betrieb. Ein Loch ist in rund 30 Minuten gebohrt, ein Stangenwechsel dauert etwa eine Minute. Der Betriebsdruck beträgt 20 bar, und ein Bit schafft 2.000 m bis 3.000 m. Die Lebensdauer des Steinbruchs wird auf 30 Jahre geschätzt. Zhonglian Cement möchte die Produktionslinie sowie die Kapazität, die bis auf 45.000 Tonnen pro Tag steigen könnte, erweitern. Standortmanager Yanjun Ma erzählte M&C: „Bevor wir mit Atlas Copco sprachen, stellten wir viele Untersuchungen und Vergleiche an. Wir suchten einen verlässlichen Partner, der uns helfen kann, unser Geschäft konsequent zu entwickeln und zu verbessern, und wir glauben, dass Atlas Copco seinem Namen und Ruf gerecht wird.“ Wang Guoqiang sagt: „Ich bediene Bohranlagen seit fast zehn Jahren und habe mit verschiedenen Typen gearbeitet. Die PowerROC D55 mit ihrem einfachen Design und der Hydrauliksteuerung ist wirklich praktisch, da ich hier die meisten Probleme selbst lösen kann. Wenn ich ein Problem nicht beheben kann, rufe ich das Serviceteam von Atlas Copco an, das sehr schnell reagiert. Die zwei PowerROC D55 kommen mit unserem Produktionsziel von bis zu 7.000 Tonnen/Tag klar und bieten eine sehr gute Leistung.“

über Tage-Bohrgeräte Geschäftsbereich SED (Übertage- und Explorations-Bohrungen) Erfolgsgeschichte