Höhere Bohrkronen Standzeit mit Powerbit in Garpenberg

Die jüngsten Investitionen haben aus dem Garpenberg-Bergwerk von Boliden eines der modernsten und produktivsten der Welt gemacht. Das ist ein Kunststück für Schwedens älteste, noch aktive Mine, deren Geschichte bis ins 13. Jahrhundert reicht.

“Ich erhalte mit Powerbit etwa die gleiche Bohrgeschwindigkeit, aber eine viel längere Lebensdauer.”

Mikael Waldén, Bohrist bei Berg- och Byggteknik

Die Produktion in diesem komplexen Erzbergwerk beträgt 2,5 Millionen Tonnen pro Jahr, wenn 2016 die volle Kapazität erreicht ist. Das Erz enthält Zink, Blei, Kupfer, Silber und Gold. Etwa die Hälfte des abgebauten Materials wird wieder in das Bergwerk zum Auffüllen zurück gebracht. Der verbleibende Teil, über 1 Million Tonnen jährlich, in den Klärteich gepumpt. Das meiste Wasser aus dem Teich wird wieder in Umlauf gebracht und erneut im Metallkonzentrationsprozess verwendet. Überschüssiges Wasser wird durch eine Wasseraufbereitungsanlage gefiltert, und das saubere Wasser wird in die benachbarten Bäche eingeleitet. Jedes Jahr muss der Damm um einen Meter erhöht werden. Um dieses Ziel zu erreichen, erfolgen Außenhammerbohrungen und Sprengungen in der Nähe, um das Material für die Dammaufschichtung zu erhalten.
Das mittelharte und sehr abrasive Gestein in Garpenberg ist eine echte Herausforderung für die Bohrkronen. Die normale Lebensdauer beträgt ca. 250 Bohrmeter pro Krone. Die Powerbit-Tests wurden mit Rückschneiden Powerbits mit 12,0- oder 12,7-mm-Trubbnos-Stiften durchgeführt. Diese Powerbits wurden mit den normalen semi-ballistischen 12-mm-Stiftekronenvdes Bohristen verglichen. Die Testergebnisse waren ausgezeichnet und lagen über den Erwartungen. Beim Vergleich der 12,0-mm-Stifte-Powerbits mit den Referenz-Kronen ergaben eine etwas bessere Bohrgeschwindigkeit und eine deutlich bessere Lebensdauer. Noch beeindruckender ist die Tatsache, dass die Powerbits mit 12,7-mm-HD-Stiften (Heavy Duty) die Lebensdauer um 75 % mit wenigen oder keinen Verlusten bei der Bohrgeschwindigkeit erhöhten.
Am Ende des Tages lieferte Powerbit mehr Bohrmeter vor dem ersten Nachschleifen, mehr Bohrmeter zwischen dem Nachschleifen und viele Bohrmeter mehr bevor die Krone entsorgt werden muss.“ Ich erhalte ungefähr die gleiche Bohrgeschwindigkeit mit Powerbit, aber eine viel längere Lebensdauer“, sagt Mikael Waldén, Bohrist bei Berg- och Byggteknik. Ein wesentlicher Erfolgsfaktor beim Bohren im harten, abrasiven Gestein von Garpenberg, Schweden, war die Verwendung von Trubbnos-Schleifrädern. Die Wiederherstellung der Trubbnos-Stiftform bei jedem Nachschleifen führte zu weniger häufigem Schleifen und insgesamt einer stark erhöhten Lebensdauer der Bohrkrone.


Zahlen und Fakten

Verschiedene Powerbits mit Trubbnos-Stiften im Vergl. zur Referenzkrone

Gesteinsbohrwerkzeuge