So gut wie neu - Wir erfüllen die Marktanforderungen in Sachen Aufarbeitung

13. August 2013

Die Remanufacturing Serviceleistungen von Atlas Copco werden auf der ganzen Welt entwickelt und erweitert, um die steigenden Anforderungen nach überholten Teilen oder auch ganzen Bohrgeräte, Ladern und Lkw zu erfüllen. Für Anlageneigner sind die REMAN-Lösungen die perfekte Art und Weise, um die Flexibilität bei Anlagen und Kosten zu maximieren.

Die Überholung der wichtigsten Komponenten von Bergbauanlagen wird zunehmend gefragt und Atlas Copco hat auf diesen Bedarf mit der Weiterentwicklung dieser Dienste an mehreren Standorten rund um die Welt reagiert. In einer Zeit, in der Bergbauunternehmen auf der einen Seite bestrebt sind, die Verfügbarkeit zu erhöhen, und zur gleichen Zeit daran arbeiten, die Kosten niedrig zu halten, bietet sich die Werksüberholung als eine wertvolle und kurzfristige Option an. Die Überholung nicht nur der wichtigsten Komponenten, sondern auch gesamter Produkte, bietet wichtige Vorteile für Bergbauunternehmen. Zum Beispiel:

  • ein Gesamtanbieter, der für die Überholung die Teile und die Unterstützung des Produkts verantwortlich ist, gewährleistet die Qualität der Verarbeitung und der Komponenten
  • In vielen Fällen gehören zu werksüberholten Komponenten die gleichen Garantien wie bei neuen Produkte oder erweiterten Garantien
  • Bergwerke bleiben betriebsbereit und produktiv und erhalten mehr Zeit, um Investitionen in neue Geräte zu überdenken
  • die Kosten für die Überholung sind deutlich niedriger als für ein vergleichbares neues Gerät.
  • Um die steigende Nachfrage nach diesen Dienstleistungen zu erfüllen, verstärkt Atlas Copco Service die Überholungsservices in speziellen „Reman“-Einrichtungen.

    Maßgeblich in Garland

    As good as new - meeting market demands for remanufacturing

    In der Stadt Garland in Dallas, Texas, befindet sich der US-Standort für die Werksüberholung von Anlagenkomponenten sowie die Basis zur Fertigung der Atlas Copco-Bohrgeräte vom Typ Pit Viper und DM. Die Prozesse und Verfahren, die dort entwickelt werden, dienen als Standard für alle anderen Atlas Copco REMAN-Zentren weltweit. Das REMAN-Zentrum in Garland hat sich seit seiner Inbetriebnahme im Jahr 2009 umfassend entwickelt. Nach einer größeren Erweiterung im Jahr 2012 ist das 3 700 m2 große Werk nun mit hochmodernen Werkzeugen und Prüfgeräten ausgestattet. Dazu gehören Atlas Copco Industriewerkzeuge und hydraulische Prüfgeräte für alle Produkte nach der Überholung. An den fünf Werkplätzen im Zentrum werden vor allem Pumpen und Motoren überholt, aber auch Rotationsköpfe, Druckstufen, Zylinder und Antriebe. Mehr als 180 Ersatzteile sind auf Lager, nur um die Werksüberholung der hydraulischen Komponenten zu unterstützen. In der nächsten Phase der Entwicklung des Zentrums wird die Instandsetzung von Gesteinsbohrhämmern und die Überholung von Achsen und Verteilergetrieben, alle mit OEM-Teile nach präzisen OEM-Spezifikationen ergänzt. Wenn eine wichtige Komponente überholt werden muss, durchläuft sie zuerst eine Sichtprüfung durch zertifizierte Techniker vor Ort. Ein Teil mit einem großen Mängel, wie z. B. einem Gehäuseriss, wird nicht als Kandidat für die Werksüberholung eingestuft. Wenn eine Komponente für die Werksüberholung geeignet ist, wird sie in speziell angefertigten Kisten nach Garland versendet.


    Lesen Sie online die ganze Geschichte in Mining & Construction


     


    Tagebau und Gewinnung von Steinen und Erden Bohrgeräte Bergbau Service Tagebau Sprengloch-Drehbohrgerät