Der vielseitige T2W von Atlas Copco

Rund um die Welt schätzen die Besitzer und Betreiber von Bohrern für Wasserlöcher den LKW-montierten T2W-Bohrer von Atlas Copco wegen seiner Vielseitigkeit, hohen Produktivität und der Fähigkeit, auch unter widrigsten Bedingungen Einsätze durchzuführen.

Die charakteristische Vielseitigkeit des T2W und seine robuste Bauweise haben sich über drei Modellgenerationen nicht geändert, aber in das Upgrade der Serie III wurden mehr Funktionen eingebaut als in jedes andere Gerät seiner Klasse

Der Drehkopf des T2W bietet drei Drehzahlen; 3500 Foot-pound bei 275 U/min sowie 12000 Foot-pound bei 80 U/min. Die integrierte Druckluftversorgung kommt in verschiedenen Optionen, darunter ein 900/350-Druckluftkompressor. In Verbindung mit einem Motor mit 500 PS für 900er-Luft (372 kW), einem Rückzug von 30000 Pound (13607 kg) und einer Hebekapazität von 15000 Pound (6,9 t) ergibt sich eine unglaubliche Bandbreite an Möglichkeiten mit einem Gerät, das sowohl für Luft- als auch für Schlammanwendungen ausgelegt ist. Entsprechend ist es nicht ungewöhnlich, dass ein T2W-Unternehmer an einem Tag Drehbohrungen bei 24 Zoll am Profil eines städtischen Brunnens, Stahlarbeiten bei 18 Zoll, und eine Endbearbeitung des Brunnens mit einem pneumatischen 15-Zoll-Hammer vornimmt – und am nächsten Tag in einem Wohnviertel zwischen zwei Häusern ein Erdwärmesondenfeld an einem Ort bohrt, den größere LKW-montierte Anlagen nicht erreichen können. Die charakteristische Vielseitigkeit des T2W und seine robuste Bauweise haben sich über drei Modellgenerationen nicht geändert, aber in das Upgrade der Serie III wurden mehr Funktionen eingebaut als in jedes andere Gerät seiner Klasse. Die Popularität des Geräts ist nicht überraschend, da die meisten der Funktionen direkt als Folge von Anmerkungen und Empfehlungen der Bediener eingeführt wurden.

12-Stangen-Karussell mit Backloading-Option aus einer 12-Stangen-Box

Für Anwendungen wie Bohrungen für Erdwärmesondenfelder wurde die Karussellkapazität der Serie III auf bis zu 12 Stangen erhöht. Zusammen mit einer an der Anlage befestigten Stangenbox für weitere zwölf 3,5-Zoll-Stangen wird eine Gesamttiefenkapazität von 480 Metern erreicht, ohne Rohranhänger auf überfüllte Baustellen bringen zu müssen. Das Karussell ist eine Ein-/Ausschwenkausführung. Während des Transports lässt sich das Karussell über dem Bohrturm zusammenfalten und liegt dann balanciert über der Mittellinie des Lkws, was die Straßenlage verbessert. Das Karussell bietet im Einsatz die Backload-Funktion und erlaubt so eine einfache Ein-Mann-Bedienung, je nach Situation. Da das Karussell das Rohr zum Turmkopf führt, muss dieser nur in eine Richtung verfahren, um Platz für Transportrohr, Hebezeug, Zusatzzug oder Sandrolle zu schaffen. Dies gibt Betreibern jedes Mal, wenn Sie den Turmkopf zum Anschlag im Zentrum führen, äußerstes Vertrauen in die perfekte Ausrichtung.

Kopfoptionen

Eine Option ist ein Getriebekopf mit übergroßen Zahnrädern, Wellen und Lagern für Anwendungen mit großem Drehmoment. Eine andere ist ein kleiner, kompakter, von einer Hydraulikschaufel angetriebener Kopf für geringere Drehmomente. Beide Konstruktionen bieten je 3 Drehzahlen.

Einzelstangen-Ladebaum

T2W-Besitzer erleben dank des rohrförmigen Ladebaums einen sehr offenen Arbeitsbereich und bevorzugen dies vor Gitterladebäumen, besonders bei großen Bohrungen und Schweißarbeiten. Obwohl er leichter als herkömmliche Gitterladebäume ist, bietet der Rohrturm überlegene Festigkeit und Beständigkeit gegen lineare und Torsionsverformungen und Platz für Gehäusehammer, Dichtwand oder Bohrer- und Antriebssysteme.

Verbesserter Vorschub

Die wichtigsten Komponenten des einzylindrigen Kabeleinführungssystems wurden größer und mechanisch effizienter gestaltet, was Wartungsaufwand und Teileermüdung senkt. Die Kabelzuführung ist im Ladeturm integriert, was seine beweglichen Bauteile vor den typischen Bohrumgebungen und der Stangenhandhabung schützt.

Von Kunden inspirierte Optionen

Eine optionale 15000-Pound-Seilwinde mit zweiteiligem Zug passt zum Rückzug der Maschine. Dies ermöglicht dem Bediener den Rückzug aus dem Loch per Seilwinde oder Kopf. Der optionale hydraulische Vorderantrieb verwandelt die Maschine in ein Fahrzeug mit Allradantrieb. Ein Automatikgetriebe bietet reduzierten Kraftstoffverbrauch, vereinfachten Betrieb und Schulungen und bessere Schaltleistung unter Bedingungen wie frisch gepflügten oder unebenen Feldern. Ein optionaler 550-PS-Motor ist verfügbar. Ein Verteilergetriebesystem wählt den Bohr- oder Antriebsmodus.

Erfolgsgeschichte