Atlas Copco Bolt Tightening Solutions liefert einem schwedischen Atomkraftwerk ein maßgeschneidertes Tentec Ringvorspannsystem

Obwohl die Konstruktion und Fertigung „hoher“ Tentec Spannzylinder für diese Anwendungen in der Regel kein Problem ist, befand sich in diesem Fall der Mannlochdeckel in der senkrechten Ebene. Der Mindestabstand zwischen dem Ende des Gewindebolzens und einem Wandhindernis betrug dabei nur 100 mm. Hydraulische Vorspannzylinder für diese Anwendung bestünden normalerweise aus einer Reihe von Ringsegmenten, jeweils mit der gleichen Anzahl von Vorspannkammern. Die Kammern sind in jedem Segment intern verbunden, so dass Hydraulikdruck, der über einen Schlauch in einem einzigen Anschluss eingeleitet wird, jede Kammer gleichzeitig mit Druck beaufschlagt. Mehrere Schläuche vom Hydraulikaggregat bedeuten, dass alle Segmente zur gleichen Zeit mit Druck beaufschlagt werden und so alle Gewindebolzen gleichzeitig und mit gleicher Kraft vorspannen. Aufgrund der Ausrichtung der Abdeckung und der Zugangsbeschränkung war es klar, dass die Montage eines segmentierten Rings schwierig wäre. Die Ingenieure aus dem Bolting-Bereich von Atlas Copco dachten sich eine unkonventionelle Lösung aus – das Vorspannwerkzeug wurde als kompletter Ring statt einzelner Segmente konstruiert. In der endgültigen Konstruktion besteht das Vorspannwerkzeug aus drei Ringen. Jeder ist weniger als 100 mm hoch. Sie werden mit einem Hebezeug individuell durch den vorhandenen Raum von 100 mm auf den Mannlochdeckel abgesenkt. Alle 20 Kammern sind intern verbunden, und obwohl sie theoretisch über einen einzelnen Schlauch vom Hydraulikaggregat mit Druck beaufschlagt werden können, enthält der Ring fünf Anschlüsse, die radial in gleichem Abstand zueinander angeordnet sind, so dass die Flüssigkeit gleichmäßig und effizient zu allen Kammern gefördert wird. Dave Evans, Engineering Manager, sagt über diese innovative Lösung: „Wir arbeiten seit vielen Jahren mit der Atomindustrie und haben noch nie ein ähnliches Problem gehabt. Unsere Ingenieure haben jedoch viel Erfahrung in der Entwicklung kundenspezifischer Lösungen über die gesamte Bandbreite von Branchen, in denen wir arbeiten, und haben ihre umfangreichen Kenntnisse in der Vorspanntechnik genutzt, um dieses innovative und einzigartige MST zu konstruieren.“